| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Lärmaktionsplan: Bürger sind noch mal aufgerufen

Stadt Willich. Die Bürger sind noch einmal zur Beteiligung aufgerufen: In der Sitzung des Willicher Planungsausschusses informierte die Verwaltung darüber, dass das Eisenbahn-Bundesamt die zweite Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung zum "Lärmaktionsplan Schiene" bis zum 15. Dezember durchführt. Die erste Öffentlichkeitsbeteiligung hatte am 30. Juni geendet - die daraus resultierenden Anregungen wurden in die jetzt vorliegenden Unterlagen eingearbeitet.

Jeder Bürger kann sie im Internet auf www.laermaktionsplanung-schiene.de einsehen. Dort steht auch ein Fragebogen, in den jeder seine weiteren Anregungen online eintragen oder den jeder ausdrucken, ausfüllen und per Post einschicken kann.

Verkehrsplaner Armin Printzen sagte, dass die Stadt zwar auch eine Stellungnahme einreichen werde, wichtig sei aber, dass viele Bürger ihre Betroffenheit und ihre Anregungen darlegen. Auch die Ergebnisse der zweiten Öffentlichkeitsbeteiligung werden in den Lärmaktionsplan eingearbeitet.

Das Thema betrifft auch die durch Anrath verlaufende Schienenstrecke. Berechnungen haben ergeben, dass in Willich 1060 Einwohner von dem sogenannten Nacht-Lärmindex von über 50 db(A) betroffen sind - das sind rund 10 Prozent der Anrather Bevölkerung.

Laut Verwaltung hat es in der ersten Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung 54 Beiträge für Anrath gegeben.

(djm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Lärmaktionsplan: Bürger sind noch mal aufgerufen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.