| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Leonie Bommels ist die neue Kinderprinzessin in Willich

Stadt Willich: Leonie Bommels ist die neue Kinderprinzessin in Willich
Leonie Bommels ist neue Kinderprinzessin in Willich. Adjutanten sind Maurice Kivlip und Isabella Völtz. FOTO: Norbert Prümen
Stadt Willich. Es gibt zwar in dieser Session kein erwachsenes Prinzenpaar in Willich, aber jetzt doch eine Prinzessin. Sie ist zwar erst zehn Jahre alt, aber schon gut drauf und karnevalserfahren. Jetzt wurde Leonie Bommels zur Leonie II. "Wir wollen tanzen, singen und jede Menge Spaß haben", sagte die Prinzessin jetzt bei der Proklamation im Wahlefeldsaal in Neersen.

Leonie II., die in die Klasse 3a der Vinhovenschule geht, wohnt eigentlich in Neersen, tanzt aber schon seit einigen Jahren bei der kleinen Mini-Jisskes-Garde der Schiefbahner "Torfmöps" mit. Ihre beiden Minister, die sich Leonie II. ausgesucht hat, kommen ebenfalls aus dieser jungen Tanzgarde: Isabella Völtz (10) und ihr Cousin Maurice Kivelip (11). Der Vater der Prinzessin, Jens Bommels (Vorsitzender der Torfmöps") begleitet die Drei bei den Auftritten. Ihre Mutter, Rebecca Bommels, ist die Trainerin der "Mini Jisskes".

Vertreter des von Hans Nielbock angeführten Festausschusses Willicher Karneval (FWK) nahmen mit Vize-Bürgermeister Guido Görtz im Wahlefeldsaal (Görtz: "Hier im Gürzenich von Willich") die Proklamation vor. Kurz danach verriet Leonie II. das Motto: "Mit Spaß und Freud', überzeugen wir die Leut'!"

Einmal mehr stellt die Neersener Gesellschaft der "Schlossgeister" die junge Tollität, obgleich es schon seit Längerem deswegen den Kontakt mit den "Torfmöps" gegeben hatte. Die Schiefbahner Gesellschaft mit ihrem Präsidenten Rainer Füsgen ist gerade in der jecken Jahreszeit ein Garant für gute Laune und für Überraschungen gewesen, feiert im nächsten Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Ob es dann ein Stadt-Prinzenpaar aus ihren Reihen gibt? "Schau'n mer mal", sagte Rainer Füsgen lächelnd.

Einige Karnevalsgesellschaften waren zur Proklamation gekommen. Die Moderation hatte Schlossgeister-Präsident Detlev Nicola. Viel Beifall gab es unter anderem für die neue Funkengarde Rot-Weiß, die sich vor etwa zehn Monaten der Neersener Gesellschaft angeschlossen hatte. Die Mini Jiskkes tanzten ebenfalls, außerdem die junge Formation der Willicher Prinzengarde. Leonie II. lud die Narrenschar schon mal zur Kinderkarnevalsparty am 3. Februar in den Wahlefeldsaal (ab 15.11 Uhr) sowie zu den Umzügen in Anrath und Neersen ein.

(schö)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Leonie Bommels ist die neue Kinderprinzessin in Willich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.