| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Lesung mit Iris Nepomuck in Willich

Stadt Willich: Lesung mit Iris Nepomuck in Willich
Iris Nepomuck aus Niederkrüchten hat mit "Kurvendiskussion" einen Roman über Essstörungen geschrieben. FOTO: Heike Ahlen
Stadt Willich. "Kurvendiskussion: Roman über Essstörungen und den Weg zu sich selbst" - lautet der Titel des Buches, aus dem Autorin Iris Nepomuck am Dienstag, 26. September, ab 19.30 Uhr in der Stadtbücherei Willich lesen wird. Eingeladen haben sie die Gleichstellungsstelle der Stadt und die Stadtbücherei. Zum Inhalt des Buchs: Julia ist 19, als sie erkennt, dass sie seit Jahren in einer Illusion lebt. Gefangen in ihrer Welt zwischen Hungern und Erbrechen, beginnt sie den härtesten Kampf ihres Lebens. Iris Nepomuck verdeutlicht, dass die Ursachen von Essstörungen jeweils individuell sind. Und dass sie zugleich auch stets eine Störung in der Entwicklung der eigenen Persönlichkeit ist. Der Weg zurück in ein "normales" Leben wird hier eindrucksvoll beschrieben. Das Buch ist im Stil eines Tagebuchs mit Rückblenden gehalten, was die Authentizität der Darstellung verstärkt. Die Geschichte dieses Romans trägt teilweise biographische Züge; Iris Nepomuck war als junge Frau selbst von Essstörungen betroffen.

Iris Nepomuck ist 1981 geboren und wuchs in Niederkrüchten am Niederrhein auf. Da lebt sie auch heute noch mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern. Das Schreiben entdeckte die gelernte Rechtsfachwirtin für sich während der Schwangerschaft mit ihrem Sohn. So entstand das Buch "Kurvendiskussion" über ihre heute bewältigte Lebenskrise und die Essstörung. Nach der Lesung gibt es die Möglichkeit zur Diskussion mit der Autorin.

Der Eintritt zum Abend ist frei, es wird jedoch um eine Anmeldung gebeten (0 21 54 / 949 600 oder E-Mail buecherei@stadt-willich.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Lesung mit Iris Nepomuck in Willich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.