| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Leuchtender Weihnachts-Laster kommt

Stadt Willich: Leuchtender Weihnachts-Laster kommt
Mit seinen insgesamt etwa 325 Meter langen Leuchtstoffleisten ist der Truck ein echter Hingucker. Im vergangenen Jahr machte er in Kempen Station (Foto), am Freitag kommender Woche ist er in Schiefbahn zu sehen. FOTO: Kaiser
Stadt Willich. Der bekannte Coca-Cola-Truck macht auf seiner Tour durch Deutschland wieder in Schiefbahn Halt. Die Händler des Stadtteils nutzen die Gelegenheit, eigene Aktionen zu starten. 2012 kamen mehr als 10.000 Besucher. Von Willi Schöfer

Einen Weihnachtsmarkt wird es auch in diesem Jahr in Schiefbahn nicht geben. Stattdessen rollt am Freitag, 18. Dezember, ein besonders illuminierter Vorbote des Festes in den Stadtteil. Dieser ist 18 Meter lang, hat 13 Liter Hubraum und 470 PS unter der Haube, wird von "Santa Claus" und den Young Gospels Singers begleitet. Gemeint ist der Coca-Cola-Truck, der dann nach 2012 erneut auf dem Hubertusplatz stehen wird. Und dazu wird es wieder ein buntes Unterhaltungsprogramm geben. "Wir sind auf den Ansturm vorbereitet und diesmal gewappnet", sagt der Chef der Schiefbahner Händlergemeinschaft, Rainer Höppner. Wohlwissend, dass es bei der Premiere vor drei Jahren mit über 10.000 Besuchern teilweise auf den Zubringerstraßen zu einem Verkehrschaos gekommen war. Dies will man nun ausschließen.

Natürlich wird es wieder Sperrungen auf einigen Straßen geben, so unter anderem und teilweise auf der Willicher Straße, Tupsheide, Königsheide oder Hochstraße. Allerdings will David Reiners von der Verwaltung mit seinem Team, wozu am Aktionstag über 50 Ordner und Anweiser gehören, zunächst für ausreichende Parkmöglichkeiten sorgen. Neben dem Jahnplatz werden dann Parkplätze am Schiefbahner St.-Bernhard-Gymnasium, auch auf dem alten Aschenplatz, geschaffen. Ein Shuttle-Dienst soll die Besucher ins Zentrum bringen. "Und wenn das nicht ausreicht, kann auf den Schützenplatz in Niederheide ausgewichen werden", sagt Reiners.

Die Weihnachtsmärkte in Nettetal, Willich und Kempen 2015

"Wir werden rund um den Hubertusplatz und die Pfarrkirche ein kleines Weihnachtsdorf aufbauen und auch den Roten Teppich ausrollen, viele Händler machen mit, werden am 18. Dezember etwas länger aufhaben, auch draußen aktiv sein und mit für das leibliche Wohl sorgen", freut sich Höppner.

Zur Pressekonferenz erschien auch Helga Haase von Coca-Cola Rheinland. Sie kennt Willich zur Genüge. Denn schließlich war die Stadt 2012 bei dem Haupt-Sponsoring des Getränke-Herstellers zur aktivsten Stadt Deutschlands geworden. Und sie kennt ferner die integrativen Adomeitis-Gruppen des Schiefbahner Turnvereins, die sich schon jetzt über eine weitere Auszeichnung am 18. Dezember freuen dürfen und die dann mit einigen Rollstuhl-Basketballern aktiv mitmachen.

Neben Santa Claus, der unter anderem im Innern des Trucks in seine Mal- und Bastelwerkstatt einlädt oder mit dem natürlich auch Selfies gemacht werden können, gibt es außerdem ein Bühnenprogramm, bei dem neben den Young Gospels Singers Nachwuchs-Musiker und Tänzerinnen aus Willich auftreten werden, so von der "Musikschule dal Segno" oder von "Tommys Tanzstudio".

City-Managerin Christel Holter freut sich ebenfalls auf dieses Event. Rainer Höppner lobte noch die sehr gute Zusammenarbeit seiner Werbegemeinschaft mit der Stadt und erinnerte sich an die Resonanz beim ersten Tour-Stopp im Dezember 2012: "Es war fantastisch." Insgesamt hält der Truck in den Monaten November und Dezember an 60 Stationen in Deutschland.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Leuchtender Weihnachts-Laster kommt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.