| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Mehr Geld für Sirenen-Warnsystem

Stadt Willich. Die Stadt Willich erhält von der Bezirksregierung Düsseldorf knapp 24.000 Euro für den Ausbau des Sirenen-Warnsystems. Das habe der Kreis Viersen der Stadt mit einem Schreiben vom 12. Juni mitgeteilt, informierte die Verwaltung die Mitglieder des Ausschusses für Abgaben, Gebühren und Satzungen.

Der Hintergrund: Die Sirenen sollen sicherstellen, dass künftig eine flächendeckende Warnung der Bevölkerung vor unterschiedlichsten Gefahren gewährleistet ist. Das bisherige Sirenennetz dient lediglich dazu, die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr im Falle eines größeren Einsatzes zu alarmieren.

Das jetzt zugewiesene Geld muss noch in diesem Jahr ausgegeben werden, so die Verwaltung in ihrer Vorlage. Sie ergänzt: "Zudem ist die außerplanmäßige Ausgabe erforderlich, da das Sirenennetz innerhalb der Stadt Willich noch nicht komplett ausgebaut ist und somit weitere Sirenen beschafft und aufgestellt werden müssen, um eine optimale Warnung der Bevölkerung zu erreichen."

Für diese flächendeckende Warnung erarbeitet die Stadt gerade ein Konzept. Wie das Sirenen-Netz ausgebaut wird, soll mit dem Kreis Viersen eng abgestimmt werden, damit die Planungen in das kreisweite Warnsystem eingebettet sind.

Der Ausschuss musste formal einer "außerplanmäßigen Ausgabe" im Haushalt 2017 zustimmen und tat das auch.

(djm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Mehr Geld für Sirenen-Warnsystem


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.