| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Missbrauch zum Thema machen

Stadt Willich. Die Bühne ist pechschwarz, nur ein einzelner Lichtspot ist auf einen Schaukelstuhl gerichtet, der inmitten von einigen Mauersteinen und Papierblättern steht. Musik setzt ein, doch auf der Bühne geschieht nichts. Eine erwartungsvolle Stille hat sich bei den knapp 70 Jugendlichen der Stufe zehn der Anrather Johannesschule breit gemacht. Alle Augen sind auf die Bühne gerichtet, doch dann zieht eine Bewegung an der Treppe neben der Bühne die Blicke auf sich. Eine Person in einem Mantel über Jeans, Hemd und Krawatte mit langen blonden wirren Haarsträhnen und Sonnenbrille klettert mit schweren Schritten die Stufen hinauf. Er stupst den Schaukelstuhl an, nimmt Blätter in die Hand, auf denen Worte wie "Spiel", "Mann" und "Kind" zu lesen sind.

"Jemand sollte ein Buch über mich schreiben. Ich war ein schrecklicher Mensch, ich war schuld", ist seine Stimme auf einmal zu hören. Eine Stimme, die durch und durch geht, eine Stimme, die eindringlich ist. Es stellt sich die unausgesprochene Frage, was hat dieser Mensch gemacht? Welche Schuld hat er auf sich geladen. "Meine Eltern taten nichts. Alle wollten das Problem vom Tisch haben, waren hilflos. Ich war der Verbrecher. Bitte gebt mich zur Polizei", folgen die nächsten Sätze. Er beschreibt Situationen des Rückzugs, der Wut, der Verzweiflung und dann wird auf einmal klar, wovon er spricht. Er wurde als neunjähriger Junge über eine Zeitspanne von drei Jahren sexuell missbraucht und das von einem Freund der Familie, dem auch er vertraute. Der Darsteller Reinhard Gesse gibt das Gefühl des Ausgeliefertseins wieder, die Ohnmacht und die Einsamkeit. Er verdeutlicht aber auch den mühseligen Weg der Hoffnung und des sich Zurückeroberns.

"Ich werde es sagen", heißt das Stück der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück, das jetzt im Rahmen einer Projektwoche des Jugendzentrums "Titanic" zum Thema sexueller Missbrauch von Kindern in der Anrather Josefshalle gezeigt wurde. Zudem startet mit dem heutigen Tag eine Projektwoche in der "Titanic", Josefsplatz 17 in Anrath. Bis Freitag können Kinder und Jugendliche jeden Tag ab 18 Uhr in Rahmen von Informationsgesprächen mehr über das Thema sexueller Missbrauch erfahren.

(tre)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Missbrauch zum Thema machen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.