| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Mit dem Adventskalender Preise gewinnen

Stadt Willich. Alle Jahre wieder gibt es seit 2005 den Adventskalender des Willicher Lions Club. Jetzt stellten einige der Lions mit ihrem amtierenden Präsidenten Frank Sievers, mit Rainer Höppner und Peter Hasler den 11. Kalender vor. Einmal werden sich darüber nicht nur diejenigen freuen, die an den Tagen vom 1. bis 24. Dezember die richtige Gewinnzahl haben, sondern viele Willicher Kindergarten- und Schulkinder. Denn mit dem Reinerlös setzt der Club der 28 Männer sein Engagement fort, die jungen Mitbürger entweder im Selbstbewusstsein zu stärken oder sie über die richtige Ernährung, über Drogen oder andere Suchtmittel aufzuklären.

Erneut gibt es den Kalender in der Form eines kleinen Tannenbaumes, den Christoph Graß mit Fotos der vier Jahreszeiten oder von Willicher Villen oder Fachwerkhäusern schön illustriert zusammengestellt hat. Und hinter jedem Türchen verbergen sich Gewinne. Dies sind im Wesentlichen Geldpreise, Einkauf- oder Wertgutscheine der vielen Sponsoren, die seit Langem mitmachen. Der Hauptgewinn am 24. Dezember sind wieder 500 Euro, die erneut die Volksbank gestiftet hat. Auflage insgesamt: 2500 Exemplare.

"Die Gewinnzahlen werden Ende November unter notarieller Aufsicht gezogen", erklärte Peter Hasler weiter, dass diese dann täglich im Dezember auf der Internet-Seite www.lions-club-willich.de, aber auch in der Rheinischen Post veröffentlicht würden. Der Kalenderpreis beträgt wie im Anfangsjahr fünf Euro.

In folgenden Verkaufsstellen sind sie bereits zu haben: Schreibwaren Erren (Willich), Augenoptik Graß und Schreibwaren Roggen (beide Anrath), Lotto Toto Bunse (Schiefbahn) sowie Lotto Leyendecker und Praxis Dr. Pelss (beide Neersen). Außerdem gibt es diese bei den Nikolaus- oder Weihnachtsfeiern in einigen Schulen und am Lions-Stand während des Herbstfestes, zu dem die Schiefbahner Händlergemeinschaft am 8. November zum Thema "Tierisch gut" einlädt.

"Im vergangenen Jahr hat der Reinerlös über 7000 Euro betragen, und wir haben das Geld erneut für die Projekte ,Kindergarten Plus' und ,Klasse 2000' verwendet", erklärte Hasler. Gefördert werden derzeit rund 800 Schüler in 25 Klassen sowie sechs Willicher Kindergärten, die allesamt unter einer freien Trägerschaft stehen.

Die Gewinne sollten bis zum 15. Januar bei den jeweiligen Sponsoren abgeholt werden. Der Lions Club wird auch mit einem Info- und Verkaufsstand beim Neersener Weihnachtsmarkt am dritten Advents-Wochenende mitmachen und setzt natürlich auch seine anderen sozialen Aufgaben im nächsten Jahr fort. "Dies werden unter anderem weitere Fördergelder für den Arbeitskreis Fremde für Sprachkurse der Asylbewerber sein", kündigte bereits Rainer Höppner an.

(schö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Mit dem Adventskalender Preise gewinnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.