| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Morgen Goldhochzeit in Anrath

Stadt Willich. Mit den Eheleuten Hans-Peter (72) und Gisela (69) Dommers kann in Anrath auf der Schottelstraße 48 ein sehr rüstiges und aktives Paar Goldhochzeit feiern. Am morgigen Freitag (31. Juli) sind die beiden 50 Jahre verheiratet. Beide stammen aus Anrath. In Anrath wurde auch vor 50 Jahren geheiratet. Die Goldhochzeit wird jetzt im familiären Kreis gefeiert. Bürgermeister Josef Heyes wird dem Jubelpaar gratulieren.

Kennengelernt hat sich das Paar auf einer Busfahrt von Anrath nach Viersen, denn vor mehr als fünf Jahrzehnten fuhr sie zur Schule, und er zur Arbeit. Aus der Ehe ging ein Sohn hervor. Gisela Dommers hat den Beruf einer Industriekauffrau erlernt und hat später als Sekretärin gearbeitet. Hans-Peter Dommers hat zwei Berufe erlernt: Elektroinstallateur und Fernsehtechniker. Im späteren Berufsleben hat er viele Jahre als Materialdisponent gearbeitet. Hans-Peter Dommers gehörte 1969 zu den Mitgründern des Anrather Karnevalszugsvereins "Aach Blenge." Heute ist er dort Ehrenmitglied. Er ist ferner Mitglied im TC 69 Anrath (Tennisclub) und in der DLRG. Seine Hobbys teilt er zum Teil mit seiner "früheren Verlobten", denn auch sie ist in der DLRG und im TC 69 Anrath. Beide schwimmen regelmäßig. Im Jahr fahren sie gemeinsam mit dem Rad mehr als 3000 Kilometer. Desweiteren liest sie sehr gern. Gisela Dommers' 94-jährige Mutter lebt noch mit im schmucken Haus mit Traumgarten. Und: Das Jubelpaar kann herzlich über einen Witz lachen. Da der Jubelbräutigam vor der Hochzeit einige Jahre in Dülken gelebt hat, hat er das "Dölker Plott" mit nach Anrath gebracht. Dabei hat er die Unterschiede in der plattdeutschen Sprache rasch erkannt. Sie spielten auch eine Rolle bei der Namensgebung des Karnevalszugvereins.

(mab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Morgen Goldhochzeit in Anrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.