| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Niers-Express: Rübo und Schiefner auf Testfahrt

Stadt Kempen. Um sich ein eigenes Bild von der aktuellen Situation auf der Strecke des Regionalexpresses (RE 10) zwischen Kleve und Düsseldorf zu machen, wurden kürzlich der SPD-Bundestagsabgeordnete Udo Schiefner aus Kempen und Kempens Bürgermeister Volker Rübo (CDU) zu Frühaufstehern. Schiefner und Rübo gingen gemeinsam auf Probefahrt mit dem "Niers-Express". Zusammen mit Hark Neumann und Wigand Maethner, Mitglieder der Geschäftsleitung der Nordwestbahn, die den Regionalzug betreibt, machten sie sich ein Bild von der Linie RE 10 zwischen Kleve und Düsseldorf.

Auf mehreren frühmorgendlichen Fahrten kamen Schiefner und Rübo mit Fahrgästen und Mitarbeitern der Nordwestbahn ins Gespräch und analysierten die Situation auf dem "Niers-Express". Dabei wurde offensichtlich, dass die Züge nicht nur in Richtung Krefeld und Düsseldorf morgens gut gefüllt sind, sondern auch in die andere Richtung Kleve. "Trotz einiger Herausforderungen auf der Linie ist unser Eindruck vom ,Niers-Express' generell positiv. Selbstverständlich sollte die Qualität dauerhaft gehalten und punktuell verbessert werden", erklärte Udo Schiefner. Die Vertreter der Nordwestbahn erläuterten den beiden Fahrgästen aus Kempen auf der Tour, dass sich die Situation auf dem "Niers-Express" verbessert hat: Zugausfälle im Jahr 2014 konnte der private Bahnbetreiber im Vergleich zum Jahr 2013 um fast ein Drittel verringern. Ende Juni dieses Jahres nahm die Nordwestbahn zudem eine Erweiterung ihre Bahn-Werkstatt in Dorsten in Betrieb. Mit einem weiteren Werkstattgleis will das Unternehmen die Fahrzeuglage in der Region weiter stabilisieren. "Nun können wir Durchläufe bei Wartung und Reparaturen sowie insbesondere spontan auftretende Störungen deutlich kurzfristiger beheben. Ausfälle und Fahrten mit geringeren Platzkapazitäten werden in der Region dadurch weiter abnehmen", erklärte Regionalleiter Hark Neumann. Fahrgäste klagen immer wieder auch über die schlechte Information an den Bahnhöfen. Hier hat die Deutsche Bahn die noch vorhandenen traditionellen Lautsprecher an den Haltepunkten des "Niers-Expresses" nördlich von Krefeld abgeschaltet. Udo Schiefner will das Problem mit der Deutsche Bahn Station und Service besprechen.

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Niers-Express: Rübo und Schiefner auf Testfahrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.