| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Niersweg: Baugenehmigung ist erteilt

Stadt Willich. Die Stadt Willich hat die Baugenehmigungen für vier Mehrfamilienhäuser am Niersweg in Neersen erteilt. Das teilte die Stadt gestern mit. Die Häuser sollen, wenn sie fertig sind, auch für die Unterbringung von Flüchtlingsfamilien genutzt werden. Jeweils sechs Familien sollen in einem Haus leben. Heftiger Widerstand von Anwohnern und dem BUND Stadt und Kreis Viersen gibt es gegen das Bauvorhaben, weil sich das Baugrundstück auf einem Acker befindet, der als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen ist. Die Landschaftsrechtliche Befreiung, also die Aufhebung dieses Status, wurde allerdings inzwischen erteilt.

"Ich habe noch einmal mit dem Landesumweltministerium telefoniert, und es hat keine Einwände gegen die Befreiung", sagt Willichs Erster Beigeordneter Willy Kerbusch. Es seien unabhängige Boden- und Altlastengutachten erfolgt, die von jedermann eingesehen werden könnten. Es spreche absolut nichts mehr gegen die Bebauung, weswegen die Stadt nun mit Baufirmen über die Errichtung der Häuser verhandele. Der BUND könne zwar noch gegen die Baugenehmigung klagen, die Stadt werde deswegen aber nun nicht mehr abwarten, sagt Kerbusch. "Wir brauchen den Platz für die Flüchtlinge dringend. Die Menschen, die hier eine Bleibeperspektive haben, müssen in normalen Wohnungen leben können."

Pläne und Genehmigung können im Technischen Rathaus am Rothweg gerne eingesehen werden - Ansprechpartnerin ist Geschäftsbereichsleiterin Andrea Ritter, Tel. 02156 949 296.

(msc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Niersweg: Baugenehmigung ist erteilt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.