| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Offene Ganztagsschul-Plätze bleiben in Willich knapp

Stadt Willich. Die Nachfrage nach Plätzen in Offenen Ganztagsgrundschulen (OGS) in Willich steigt und steigt. Zwar wird eine "Überbelegung" der eigentlich 25-köpfigen Gruppen um 10 Prozent bereits in Kauf genommen, doch reicht die Zahl der Plätze immer noch nicht aus. Bei vorhandener Gruppenzahl würden im kommenden Schuljahr 39 Plätze fehlen. Das teilte die Verwaltung jetzt in der Sitzung des Schulausschusses mit - und präsentierte den Politikern Vorschläge, um Abhilfe zu schaffen. Diese wurden auch einstimmig angenommen, allerdings mahnten alle Fraktionen, dass die jährlich wiederkehrende Platzknappheit auf Dauer nicht hinzunehmen sei. Es fehle schlicht der Platz, entgegnete die Verwaltung, zudem seien Prognosen immer schwierig.

Die Vorschläge der Verwaltung für das kommende Schuljahr: In Wekeln und in der Kolpingschule sollen Wartelisten eingerichtet werden. Sollten Kinder an den Schulen keinen OGS Platz erhalten, diesen aber dringend benötigen, bestünden Ausweichmöglichkeiten in der Schule im Mühlenfeld. In der Albert-Schweitzer-Schule, in der sich die OGS nach wie vor im Aufbau befindet, fehlen 25 Plätze. Ein zusätzlicher Raum kann multifunktional und somit im Nachmittagsbereich auch von der OGS genutzt werden. Es soll eine halbe Gruppe zusätzlich eingerichtet werden. Eine weitere halbe Gruppe soll voraussichtlich zum Schuljahr 2019/2020 hinzukommen. Danach wären mit den gegebenen Räumlichkeiten vor Ort alle Kapazitäten ausgeschöpft.

Aufgrund der räumlichen Situation ist eine Gruppenaufstockung in der OGS Willicher Heide derzeit nicht möglich. Es soll daher mit einer Warteliste gearbeitet werden. Da es in unmittelbarer Nähe keine Ausweichmöglichkeiten für die Eltern gibt, wurde vereinbart, über die 10-Prozent-Grenze hinaus maximal fünf "Notplätze" zur Verfügung zu stellen. In der Vinhovenschule besteht ebenfalls eine erhöhte Nachfrage, unter anderem über den Zuzug von Flüchtlingsfamilien. Da die Vinhovenschule als Stadtteilschule nicht an eine direkt umliegende andere Grundschule verweisen kann und räumliche Möglichkeiten hat, zusätzliche Kinder in die OGS aufzunehmen, wird vorgeschlagen, eine weitere halbe Gruppe einzurichten.

(msc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Offene Ganztagsschul-Plätze bleiben in Willich knapp


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.