| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Offene Gartenpforte mit viel Musik

Stadt Willich. "Im März 1997 kamen die Bagger und haben angefangen, eine ehemalige Pferdewiese zu bearbeiten und zu modellieren", sagt lächelnd Dr. Adolf Franke (74), der schon lange dem Willicher Lions Club angehört. Gerade trifft er sich mit dem Präsidenten des Clubs, Frank Sievers, und dem Pressesprecher Peter Hasler in seinem Gartenhäuschen. Die drei Männer blicken nach draußen, sehen einen bunten und grünen Erlebnispark, der mittlerweile dort entstanden ist. Und erneut ist dieses Anwesen bei der diesjährigen "Offenen Gartenpforte" am 18. und 19. Juni für jedermann zugänglich, jeweils von 11 bis 18 Uhr. Mittlerweile ist dort auf dem Parkgelände von Adolf und Inge Franke (in Schiefbahn-Knickelsdorf, Ecke Hessenbende) in einer Größe von rund 5.000 Quadratmetern eine bemerkenswerte Fauna und Flora entstanden. Über das Gelände verteilen sich zahlreiche Skulpturen in Menschen- und Tiergestalt. Beispielsweise stehen in der neu angelegten Wildwiese zwei Hirsche oder lässt sich auf der rund tausend Meter großen Wasserfläche eine Frauen-Skulptur auf einer kleinen Insel treiben.

Mehrmals am Tag arbeitet Adolf Franke in seinem Garten, zweimal in der Woche hilft ihm Jakob Gossen dabei. Derzeit wird noch einmal alles etwas aufgehübscht, damit die Besucher die Anlage so richtig genießen können. Es ist das 12. Mal, dass der Garten bei der "Offenen Gartenpforte" mitmacht.

Und es wird das 12. Mal sein, dass dabei wieder einige Sparschweine aufgestellt werden. Denn anstatt eines Eintritts wird erneut um eine Spende gebeten, mit der der Willicher Lionsclub Kinder in Kindergärten oder Grundschulen stark machen will. "Kindergarten Plus" und "Klasse 2000" heißen die Programme, bei denen Honorarkräfte in die Einrichtungen gehen und die Kinder unter anderem über die richtige Ernährung aufklären oder über die Gewalt- und Suchtvorbeugung informieren. Im Laufe der Zeit haben acht Willicher Grundschulen und sechs Kindergärten in freier Trägerschaft davon profitiert.

"Musik im Blumengarten" - das ist diesmal das Motto. Mit dabei ist am Sonntag, 19. Juni, die Schüler-Big-Band des St. Bernhard-Gymnasiums. Die Musiker mit ihrem Leiter Michael Förtsch spielen dann ab 14 Uhr. Die Lions-Mitglieder sorgen einmal mehr an beiden Tagen mit ihren Frauen für die Bewirtung. Zu der Veranstaltung wird sicherlich auch Günter Baumeister kommen. Er ist kürzlich zum neuen Präsidenten des Lions Club Willich gewählt worden und wird Frank Sievers am 1. Juli ablösen. Der Club erwähnt noch, dass er seine Veranstaltung "Schwoof im Hof" wieder aufleben lassen wird. Auf dem Streithof ist es am Samstag, 3. September, ab 18 Uhr, wieder soweit.

(schö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Offene Gartenpforte mit viel Musik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.