| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Polizeiwache: Grüne und CDU fordern Präsenz

Stadt Willich. Nach der Entscheidung der Kreispolizeibehörde Viersen, mit Zustimmung des Landrats beim Land zu beantragen, die Alt-Willicher Wache auf den Status einer Tageswache herabzustufen, fordert die Fraktion der Grünen, dass freiwerdende Personalressourcen gezielt für die Streifenpräsenz in den Willicher Ortsteilen verwendet werden. Dr. Raimund Berg, Fraktionsvorsitzender: "Bei etwas mehr als einer Anzeige pro Woche in den Nachtstunden zwischen 22 und 6 Uhr ist es verständlich, dass seitens der Polizei Einsatzkapazitäten neu geordnet werden. Das ist für die Bevölkerung aber nur nachvollziehbar und vermittelbar, wenn hierdurch auch mehr Personal auf den Straßen Willichs Dienst tut."

"Die Deliktzahl in Willich geht insgesamt zurück. Bei Einbruch oder Diebstahl haben wir allerdings Zuwächse. Durch mehr spürbare Präsenz von Ordnungskräften kann dem möglicherweise durch Abschreckung und Eingreifen etwas entgegengewirkt werden." Dass dafür polizeiliches Personal vom Büro auf die Straße umgeschichtet wird sowie Aufgabenschwerpunkte des städtischen Ordnungsdienstes verändert werden müssen, ist für die Grünen somit plausibel. "Nur muss das vor Ort auch ankommen."

Wie bisher gehen alle Anrufe über die Notrufnummer 110 in der Polizeizentrale in Viersen ein, von wo aus die Streifenfahrten und Einsätze für den Kreis koordiniert werden. Im Fall der Fälle wurde und wird die räumlich und zeitlich nächstmögliche Streife entsandt. Die Grünen erwarten vom Bürgermeister, dass dem Rat noch vor der Sommerpause ein Einsatzkonzept für den kommunalen Ordnungsdienst vorgelegt wird, um unter veränderten Rahmenbedingungen den Dienst so aufzustellen, dass er bestmöglich zur öffentlichen Sicherheit beiträgt. Erst nach Beratung der Einsatzkonzeption kann für die Grünen mit den anderen Fraktionen über eine Erhöhung der Zahl der kommunalen Sicherheitskräfte diskutiert werden.

Die Willicher CDU-Fraktion wird heute Abend über die innere Sicherheit in der Stadt diskutieren. "Wir sind der Meinung, dass durch mehr Präsenz von Polizei und städtischem Ordnungsdienst das Gefühl der Sicherheit gestärkt wird", sagt der Fraktionsvorsitzende Johannes Bäumges. Es sei zu prüfen, ob der kommunale Ordnungsdienst in der Stadt Willich weiter ausgebaut werden kann. "Es ist aber auch klar: Die Stadt Willich und der Ordnungsdienst können nicht die Aufgaben der Polizei erledigen. Die Landesregierung muss dafür sorgen, dass genügend Polizisten zur Verfügung stehen."

"Was die Ankündigung der Viersener Kreispolizeibehörde angeht, künftig dennoch mehr ,Gesicht zu zeigen' werde ich mich dafür einsetzen, dass diese Zusage mit Zahlen zu den tatsächlichen Einsatzzeiten nachgewiesen wird. Die Dokumentation von Einsatzzeiten ist leicht möglich - das beweist unsere freiwillige Feuerwehr täglich", so Bäumges.

(msc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Polizeiwache: Grüne und CDU fordern Präsenz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.