| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Qualmender Bus: Feuerwehr bringt Kinder zur Schule

Stadt Willich. Willicher Feuerwehrleute haben am Montagmorgen einige Kinder zur Schule gebracht.

Und das kam so: Am frühen Montagmorgen, kurz vor 8 Uhr, die Feuerwehr unter dem Stichwort "Brennender Bus" zur Straße "Holterhöfe" alarmiert. Dort war im Heck eines Linienbusses eine unklare Rauchentwicklung feststellbar. Alle acht Passagiere und der Busfahrer hatten den Bus bereits verlassen, berichtet Feuerwehrsprecher Lars Greiner. Die Wehrleute öffneten den Motorraum und kühlten zudem den Bereich der Hinterachse. Mit einer Wärmebildkamera stellten sie fest, dass wohl ein Defekt der Bremsen für die Rauchentwicklung gesorgt hatte. Die Feuerwehr nahm sich im Anschluss der gestrandeten Buspassagiere - darunter sieben Schüler des Lise-Meitner-Gymnasiums - an und brachte diese mit Feuerwehrfahrzeugen zur Schule.

Insgesamt wurde die Feuerwehr Willich am schneereichen zweiten Adventwochenende (zwischen Freitagabend und Montagmorgen) zu neun Einsätzen gerufen. Darunter zwei wetterbedingte Verkehrsunfälle und vier Einsätze wegen schneebedingter Gefahrenstellen.

(msc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Qualmender Bus: Feuerwehr bringt Kinder zur Schule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.