| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Ratsmitglied wegen Untreue in 51 Fällen vor Gericht

Stadt Willich. Ein Mitglied des Willicher Stadtrates muss sich am 31. Oktober vor dem Amtsgericht Krefeld verantworten. Der laut Staatsanwaltschaft bereits strafrechtlich in Erscheinung getretenen Angeklagten wird Untreue in 51 Fällen vorgeworfen.

Die Taten soll sie zwischen 2011 und 2015 begangen haben, als sie als Verwalterin für zwei Wohnungseigentums-Gemeinschaften angestellt war. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr vor, ihre Position und ihre Vollmachten für die Konten der Geschädigten genutzt zu haben, "unberechtigt Verfügungen von den Konten zu ihren Gunsten zu tätigen".

Sie habe Geld auf ihr Privatkonto überwiesen, Bargeld vom Konto einer Wohnungseigentümergemeinschaft an Geldautomaten abgehoben und per EC-Lastschrift einen privaten Einkauf in einem Verbrauchermarkt sowie eine Schönheitsbehandlung bezahlt. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Staatsanwaltschaft auf knapp 57.000 Euro. Die Angeklagte hat sich bisher nicht zur Sache geäußert. Unserer Redaktion gelang es gestern nicht, sie zu erreichen.

(msc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Ratsmitglied wegen Untreue in 51 Fällen vor Gericht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.