| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Rekordbeteiligung bei "Mein Fest"

Stadt Willich. Rund 90 Erlebnis-, Info- und Verzehrstände werden am 25. Juni in der Schiefbahner Innenstadt aufgebaut sein. Unter dem Motto "Deine Zukunft ist bunt" richten sich Handwerksbetriebe vor Ort gezielt an junge Menschen. Von Willi Schöfer

"Bald reicht dafür der Platz im Zentrum wohl nicht mehr aus", meint lächelnd der Chef der Schiefbahner Werbegemeinschaft, Rainer Höppner. Gerade stellt er im "Kaiserhof" mit einigen Sponsoren und Ausstellern die Aktivitäten anlässlich eines großen Events am Sonntag, 25. Juni, vor. Was früher Maifest hieß, heißt seit einiger Zeit das "MeinFest". Diesmal wird es, den Anmeldungen zufolge, eine Rekordbeteiligung geben. Allein 90 Erlebnis-, Info- und Verzehrstände werden draußen aufgebaut. Und drinnen laden die Händler von 13 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein.

Der Rummel, unter anderem mit 50 kostenlosen Rallye-Stationen für die Kinder, vom Handstand-TÜV bis zur Dschungel-Hüpfburg XXL, geht bereits auf dem vorderen Teilstück Hochstraße oder auf dem Hubertusplatz um 11 Uhr los und wird um 18 Uhr längst noch nicht zu Ende sein. Denn bis 21 Uhr werden die verschiedensten Bands auf der acht Meter breiten Bühne auf dem Hubertusplatz spielen - so die Willicher Coverband "The Situation" oder gemeinsam mit den Black-Brothers-Doubles Jake & Elwood die "Stone Tribute Band".

Neben dem kurzweilen Spaß soll diesmal vor allem das Nachhaltige nicht zu kurz kommen. "Wir müssen so etwas nutzen, um vielleicht Nachwuchs für das Handwerk zu gewinnen", war bereits vor einiger Zeit der Vorschlag von Ralf Baumbach gewesen, der in Alt-Willich seinen Malerbetrieb hat. Schnell hatte er die Werbegemeinschaft, die IHK Mittlerer Niederrhein, die Wirtschaftsförderung der Stadt Willich oder andere Händler überzeugt. So sollen die Eltern mit ihren Söhnen und Töchtern auf dem Fest Handwerksberufe hautnah kennenlernen können. So informieren unter anderem Auszubildende über ihre Arbeit, bieten Betriebe teilweise Praktika an. "In diesem Jahr sind bei uns noch rund 600 Ausbildungsplätze noch nicht besetzt", macht Petra Pigerl-Radtke, Geschäftsführerin der IHK Mittlerer Niederrhein, das Problem deutlich. Hingewiesen wird dann ferner auf die dualen Ausbildungsmöglichkeiten.

Das Motto, das sich die Verantwortlichen der Schiefbahner Werbegemeinschaft für das MeinFest ausgedacht haben, heißt "Deine Zukunft ist bunt". Es soll gerade für die Schulabgänger Perspektiven aufzeigen. Solche Perspektiven soll es aber auch für die Menschen geben, denen es nicht so gut geht. So werden sich zahlreiche gemeinnützige Organisationen vorstellen, angefangen vom Kinderschutzbund bis zum Willicher von Verena Grips angeführten Verein "matchbox", der vor allem die Bildung der Kinder in den südafrikanischen Townships verbessern möchte. "matchbox" wird sich im ehemaligen Ladenlokal von Schuh Nahti vorstellen. Vertreten ist weiterhin die Aktion Mission und Leprahilfe. Außerdemmachen viele andere Vereine mit, von der Kultur bis zum Sport, die andere zum Mittun oder zur Bewegung animieren möchten.

Rainer Höppner wünscht sich für dieses Fest: "Wir möchten, dass sich möglich viele Menschen treffen und den Ort beleben." Bei der Auswahl der Stände sei viel Wert auf Qualität und Wertigkeit gelegt worden; Höppner: "Stände mit Krimskrams wird es nicht geben." Dazu zählt natürlich auch die Auswahl der Speisen und Getränke, vom spritzigen Cocktail bis zur internationalen Küche ist alles im Angebot.

Ein Auto-Salon wird erneut im Schatten der katholischen Pfarrkirche aufgebaut. Einige Händler und Betriebe, so die Stadtwerke Willich, wollen die neuesten E-Autos mitbringen. Außerdem präsentieren sich Fitness- oder Tanzstudios auf der Bühne; wollen die Hubertus-Schüler ihr Musical "Robinson" aufführen.

Aus den anderen Stadtteilen beteiligen sich ebenfalls Betriebe und Gastronomen an diesem Fest, so unter anderem "Lepsy`s" Fischrestaurant aus Willich oder erstmals Elektro-Lücke. Auch "Mister Piano" freut sich schon darauf, mit seinem fahrenden Klavier am 25. Juni wieder durch die Schiefbahner Ortsmitte zu rollen. Ein weiterer Live- und Walking-Act heißt "ComboCombo". Die Besucher können sich vielfältig überraschen lassen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Rekordbeteiligung bei "Mein Fest"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.