| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Roger Kurzawa führt CDU-Mittelstandsvereinigung

Stadt Willich: Roger Kurzawa führt CDU-Mittelstandsvereinigung
Der MIT-Kreisvorsitzende Maik Giesen (l.) und CDU-Vorsitzender Uwe Schummer (3.v.r.) sowie Reinhard Efkes, Stefan Simmnacher, Ursula Bloser, Reiner Höppner, Roger Kurzawa, Thomas Wankum, Jürgen Heckmann und Marcel Danisch. FOTO: Kaiser
Stadt Willich. "Das habe ich mir zur Regel gemacht: Keiner soll ein Mandat länger als zehn Jahre haben, dann müssen andere ran, auch um neue kreative Impulse zu setzen", sagte Stefan Simmnacher, der seit eben dieser Zeit mit einer kurzen Unterbrechung Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU Willich war. Er hielt sich an die Regel, übergab jetzt bei der Generalversammlung im In Vino Veritas den Führungsstab an den 47-jährigen Einkäufer Roger Kurzawa, der dem Willicher CDU-Parteivorstand angehört. Von Willi Schöfer

Dies war nicht die einzige Veränderung. Lange, weil seit 2009 dabei war die stellvertretende Vorsitzende Ursula Bloser. Ihre Aufgabe übernimmt der 21-jährige Marcel Danisch. Wiedergewählt wurde Frank Heublein, der ebenfalls ein zweiter Vorsitzender war und bleibt. Außerdem hat die MIT Willich jetzt mit Thomas Wankum (35) einen neuen Geschäftsführer. Er löst Andreas Dederichs ab, der sich wie Simmnacher und Bloser nicht mehr aufstellen ließ. Die neugewählten Besitzer heißen Reinhard Efkes, Jürgen Heckmann, Rainer Höppner und Matthias Machon.

Simmnacher, der hauptberuflich Landesgeschäftsführer der MIT Nordrhein-Westfalen ist, blickte zurück und nannte einige wichtige Wegbegleiter - in erster Linie den Ehren-Vorsitzenden Jürgen Schönfisch, der die MIT in den 1980er-Jahren reaktiviert und aus dem Dornröschenschlaf geholt hatte.

Rückblickend auf seine Zeit als Chef der MIT Willich, erinnerte Simmnacher an die vielen Aktionen, so unter anderem die Betriebsbesichtigungen oder die Unternehmerfrühstücke. "Für viele waren wir früher die FDP in der CDU", so Simmnacher, der daran erinnerte, dass die MIT es war, die 2005 eine vorgeschlagene kräftige Erhöhung der Grundsteuer verhindert und vor etlichen Jahren die Berufs-Informationstage in der Stadt Willich ins Leben gerufen habe. Aber nicht alles sei so gelaufen, wie er es sich vorgestellt habe. So scheiterte die MIT mit ihrem Antrag, dass die Stadtverwaltung ein Zertifikat für eine mittelstandsfreundliche Kommune erhalten sollte. Auch vom näheren Zusammenrücken von Eigentümern und Händlern durch die Bildung von "Standortgemeinschaften" in den Ortszentren sei man noch meilenwert entfernt. Ferner sei generell beim Leerstandsmanagement nicht allzu viel passiert. "Sucht weiterhin den kontrollierten Konflikt mit der Verwaltung und den Behörden", wünschte Simmnacher dem neuen Vorstand.

Der neue Vorsitzende Roger Kurzawa versprach, mit seinem Team alles zu unternehmen, damit sich attraktive Innenstädte entwickeln und Willich nicht zu einer reinen "Schlafstadt" werde. Für ihn bleibe die Kontaktpflege mit dem Handel und dem Handwerk sehr wichtig: "Dazu brauche ich eine starke Mannschaft."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Roger Kurzawa führt CDU-Mittelstandsvereinigung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.