| 00.00 Uhr

Willich
Romantik steht im Mittelpunkt der Kawai-Konzert-Saison

Willich. Im Repertoire wird die Romantik diesmal einen Schwerpunkt setzen, und zum Auftakt spielt Dinara Klinton, die im November schon als Gastsolistin der Bayer-Symphoniker im Seidenweberhaus begeisterte. Eine Besonderheit stellen die Schwestern Chistiakova dar, die in aufeinanderfolgenden Monaten gastieren werden. Aus China, Japan, Korea, Polen, Russland und der Ukraine stammen diesmal die jungen, aber schon mit ersten Lorbeeren geschmückten Talente, die am großen Shigeru-Flügel von Kawai im Helmut-Mönkemeyer-Saal der Musikschule auftreten werden. Zur Herkunft der Nachwuchstalente erläutert Philipp Potz, künstlerischer Leiter von Kawai Europa: "Wir beobachten ständig die internationale Szene und sind bei vielen großen Wettbewerben in aller Welt vor Ort. Aus Nordwesteuropa im Allgemeinen und aus Deutschland im Besonderen gibt es zurzeit keine Newcomer, die mit der internationalen Spitze mithalten könnten." Die nächsten Termine:

Dianara Klinton spielt Scarlatti, Beethoven, Chopin, Liszt

Su Yeon Kim spielt Beethoven, Chopin, Schumann und Liszt

Jaehan Lim spielt Bach, Prokofiev und Schumann

Adam Gozdziewski spielt Debussy, Chopin, Beethoven

Andrzej Wiercinski spielt Bach. Mozart, Schumann, Liszt und Mussorgski

Irina Chistiakova spielt Schubert, Liszt und Schumann

Beginn jeweils 20 Uhr, Musikschule, Haus Sollbrüggen, Uerdinger Straße 500. Eintritt 15 Euro, ermäßigt 8. Reservierung: Telefon 02151 373153.

(MoMe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Willich: Romantik steht im Mittelpunkt der Kawai-Konzert-Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.