| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Rotes Kreuz will Altenheim bauen

Stadt Willich: Rotes Kreuz will Altenheim bauen
So stellt sich das Rote Kreuz das Seniorenheim zwischen Verresstraße und Rothweg in Neersen vor. FOTO: Architekt Harald Nürnberg
Stadt Willich. Der Landesverband Nordrhein des Roten Kreuzes hält an seinem Vorhaben fest, in Neersen ein Seniorenheim zu bauen. Das bekräftigte Sprecherin Anja Martin gestern auf Nachfrage unserer Redaktion. In der Politik hatte es jüngst Ärger darüber gegeben, dass das Rote Kreuz mitgeteilt hat, die Seniorenwohnungen neben dem Altenheim hingegen nicht bauen zu wollen. Mancher fürchtete, dass das DRK nach und nach weitere Abstriche machen wolle. "Das ist keine ,Salamitaktik'", betont Anja Martin. Das Seniorenheim selbst wolle man im besprochenen Umfang bauen, auch an dem Gerücht, das DRK wolle statt des Seniorenwohnens weitere "normale" Altenheimplätze realisieren, sei nichts dran.

Zu den Gründen, wieso das DRK vom Modul "Seniorenwohnen" Abstand genommen hat, wollte die Sprecherin gestern nichts sagen. Diese Fragen würden bald in einem Gespräch des DRK-Vorstandes mit Vertretern der Verwaltung und der Politik geklärt.

Laut Ausschreibung sollte die Einrichtung zwischen Verresstraße und Rothweg 44 stationäre Dauerpflegeplätze, eine Tagespflege mit zwölf Plätzen, mindestens drei Kurzzeitpflegeplätze sowie drei Seniorenwohnungen beinhalten. Für sein Konzept hatte das DRK seinerzeit von der Politik den Zuschlag erhalten, nachdem ein privater Investor aus Willich seine Bewerbung zurückgezogen hatte.

(msc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Rotes Kreuz will Altenheim bauen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.