| 10.09 Uhr

Schiefbahn
Mein Fest – ein Fest der Freundschaft

Schiefbahn: Mein Fest – ein Fest der Freundschaft
Das Organisationsteam der Veranstaltung „Mein Fest“ zeigt die Plakate, die auf das Event am kommenden Wochenende aufmerksam machen. FOTO: H�skes, Achim
Schiefbahn. Am Wochenende 25. und 26. Juni wird in Schiefbahn gefeiert: Die Werbegemeinschaft lädt zum "Mein Fest" in den Ortskern – und das 50-jährige Bestehen der Partnerschaft mit Linselles ist Anlass für ein besonderes Programm. Von Nadia Joppen

Rainer Höppner, der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Schiefbahn freut sich besonders über Eines: Beim dritten "Mein Fest" am kommenden Sonntag, 26. Juni, wird der Rekord der Kinderaktionen massiv nach oben getrieben: Es gibt 59 Spiel- und Bastelmöglichkeiten für jedes Alter – alle kostenlos, denn "wir machen dieses Fest nicht, um Geld zu verdienen, sondern wir wollen etwas zurückgeben", so Höppner. "Wir wollen Menschen zusammen führen und mit dem Fest den ganzen Ort beleben. Die Menschen sollen sich bei uns wohlfühlen."

Und damit das so geschieht, haben die Mitglieder der Werbegemeinschaft und Helfer viel auf die Beine gestellt: Auf dem Hubertusplatz, rund um die Kirche und im Bereich der Hochstraße stehen 90 Stände mit attraktiven Angeboten, dazu haben die Geschäfte ab 13 Uhr geöffnet. Weitere Attraktion ist ein Auto-Salon an der Kirche.

Die Kinderrallye, aber auch das Programm des Festtages, wird von vielen Firmen unterstützt, "ohne Sponsoren könnten wir so ein Fest nicht auf die Beine stellen", so Höppner. Um nur einige Beispiele zu nennen: Es gibt eine XXL-Pirateninsel-Hüpfburg mit 120 Quadratmetern zum Austoben, ein großes Märchenzelt, ein Fußball-Rodeo, die Kids können Blumentöpfe bemalen, und glänzende Augen werden sicher auch etliche Väter bekommen, wenn sie mit an der großen Carrera-Bahn die Autos sausen lassen. Nicht zu vergessen trotz aller EM-Euphorie: Der Fan-Truck von Borussia Mönchengladbach kommt samt Maskottchen Jünter und Hüpfburg – am Truck können sich die Fans direkt mit dem neuen Trikot eindecken.

"An allen Ständen gibt es für die Kinder kleine Belohnungen und Preise", kündigt Höppner an. Dazu können sie Mitmach-Stempel auf einer Karte sammeln: Wer zehn Stempel hat, kann sich kostenlos ein Eis abholen. Auf dem Hubertusplatz steht dazu eine von zwei Bühnen – hier spielt die Cover-Band "The Situation", es gibt Vorführungen der Halle 22 und von Tommy‘s Tanzstudio, die KG Torfmöps zeigt "Dance Action", die Band "Beats 'n' Candy" spielt, und es gibt ein Public Viewing, wenn um 18 Uhr die deutsche Mannschaft bei der EM antritt.

Zweites Highlight sind die Aktionen anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Willich und Linselles in Frankreich: Die Schulstraße mit Hilfe der Stadt zur "Straße der Freundschaft" mit zweiter Bühne. "Auch nach 50 Jahren lebt diese Freundschaft. Das zeigen wir mit einer Ausstellung, die Stadtarchivar Udo Holzenthal betreut", so Susanne Purath, bei der Stadt zuständig für die Kontakte zu Linselles. Auf der Schulstraße präsentieren sich Vereine und Organisationen, die die Kontakte zu Linselles aufrecht erhalten: Sportvereine wie der SC Schiefbahn und der Willicher Turnverein informieren über ihre Austausch-Aktivitäten oder der Löschzug Schiefbahn der Freiwilligen Feuerwehr ist dabei: "Wir zeigen unsere Fahrzeuge, Schutzkleidung, machen eine Drehleiter-Übung oder die Jugendfeuerwehr stellt sich vor. Wir möchten über solche Aktionen Nachwuchs für die Löschzüge in allen Stadtteilen gewinnen", so der stellvertretende Löschzugführer Bernd Kreuels.

Extra für den Sonntag reisen rund 50 Judokas aus Linselles an, die eine Partnerschaft mit der Judo-Abteilung des DJK VfL Willich starten möchten. Der Förderverein Willich Zogorée Linselles erinnert an den dritten Partner der Städtepartnerschaft: Vor 25 Jahren wurde die Partnerschaft auf den Distrikt Zogorée in Burkina Faso ausgedehnt. Am Stand des Fördervereines gibt es den Partnerschafts-Cocktail "Mangini" (Mango, Orange, Limette, Sekt), und ein junger Mann aus Zogorée, der jetzt in Hamburg lebt, informiert über das Leben in seiner Heimat.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schiefbahn: Mein Fest – ein Fest der Freundschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.