| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Schiefbahner Herbstfest war diesmal "tierisch gut"

Stadt Willich: Schiefbahner Herbstfest war diesmal "tierisch gut"
Viele Besucher nutzten gestern die milden Temperaturen, um gemütlich durch Schiefbahn zu bummeln. FOTO: Wolfgang Kaiser
Stadt Willich. Die Schiefbahner Einzelhändler und die vielen Besucher beim Herbstfest mit verkaufsoffenem Sonntag hatten es gestern im wahrsten Sinne des Wortes "tierisch gut": Ein schöner Herbstsonntag mit milden Temperaturen um die 17 Grad lockte schon um 13 Uhr die ersten Kunden in den herbstlich dekorierten Ortskern und in die Geschäfte, die viele herbstliche und vorweihnachtliche Angebote vorbereitet hatten. Von Nadia Joppen

Wie in jedem Jahr stand auch bei diesem Herbstfest der Schiefbahner Werbegemeinschaft die traditionelle Kinder-Rallye unter einem Motto - eben "tierisch gut": In diesem Jahr mussten die kleinen Kunden in den Schaufenstern die Tierwelt entdecken und zuordnen - nicht nur die heimische, sondern auch exotische: So bot Mode Heyers "saucoole Klamotten" an, im Schaufenster von Foto Naus wurde klargestellt "ich bin ein Rentier", oder es versteckten sich Koalas, Schildkröten, Krokodile, Igel und Eichhörnchen in den Auslagen.

Jutta Odenbach vom gleichnamigen Uhren- und Schmuckgeschäft hatte sich für den Pinguin entschieden - "ich war in der Antarktis und finde die Tiere faszinierend", berichtete sie über ihre eigene Erfahrung. Die Werbegemeinschaft hatte Teilnahmekarten und attraktive Preise vorbereitet: Der erste Preis der Verlosung war eine Familienkarte für das Sealife in Oberhausen, zweiter Preis eine Familien-Jahreskarte für den Krefelder Zoo und der dritte eine Familientageskarte. Als weitere Preise gab es fünf Einkaufsgutscheine à 50 Euro.

Guido Herbrich, der zweite Vorsitzende der Werbegemeinschaft, war begeistert, dass sich rund 40 Geschäfte an der Kinderaktion beteiligten. Das Herbstfest sei immer ein guter Termin, "es ist noch nicht so kalt, mit den roten Teppichen vor den Geschäften und in der Dämmerung mit Lichtern und Kerzen sieht es toll aus". Mit Live-Musik gab es eine stimmungsvolle Begleitung des Festes: Den Auftakt machten "easy & free", ein Folk-Pop-Duo. Es folgte das Simone Nardelli-Quartett mit der namensgebenden Sängerin, Kolja Koch (Piano/Gesang), Thorsden Marschner (Percussion) und Rüdiger Sartingen (Bass). Tradition auch der Stand des Willicher Lions-Club oder der Flammkuchen-Stand des Kaiserhofs aus dem Unterbruch.

Gezielt habe die Werbegemeinschaft Freiflächen im Ortskern geschaffen, so Herbrich: "Hier ist Platz zum Klönen, da trifft sich Schiefbahn eben." Die Kinder seien ebenfalls immer begeistert und kämen gerne mit: "Die wissen, in den Fenstern passiert was, und da gehen wir gucken". Zweiter Anziehungspunkt für die Kleinen war natürlich die Herbstkirmes mit Karussell, Schießstand und diversen Ess-Buden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Schiefbahner Herbstfest war diesmal "tierisch gut"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.