| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Schlafapnoe: Was tun gegen das gefährliche Schnarchen?

Stadt Willich. Wann geschlafen werden soll, das bestimmt unsere innere Uhr. Wir schlafen, um uns zu erholen, zu regenerieren, neue Kräfte zu schöpfen und Energien aufzutanken, um den Alltag mit seinen verschiedenen Anforderungen und Aufgaben aktiv und kreativ gestalten zu können.

Dies wird von der Erkrankung Schlafapnoe negativ beeinflusst und gestört. Betroffene von Schlafapnoe sind - neben vielen anderen auffälligen Merkmalen - oft auch psychisch belastet, ihre Persönlichkeitsstruktur verändert sich, Aggressivität nimmt zu und Probleme in Beruf und Familie sind leider keine Seltenheit.

Wer nicht ausgeschlafen ist, ist gereizt und nicht leistungsstark. Sowohl der Schnarcher als auch der Bettnachbar leidet unter der nächtlichen Atmungsstörung. Welche Maßnahmen für den Körper und die eigene Psyche wichtig sind und was man gegen das Schnarchen tun kann, erklärt Dr. Adrian Mohr von der Krefelder Klinik Königshof, dem Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Neurologie, in seinem kostenfreien Vortrag am kommenden Montag, 24. Oktober, um 18.30 Uhr im Pfarrsaal St. Katharina an der Hülsdonkstraße 13.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Schlafapnoe: Was tun gegen das gefährliche Schnarchen?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.