| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Schützen-Netzwerk der besonderen Art

Stadt Willich: Schützen-Netzwerk der besonderen Art
Das Königshaus um Stefan Straßer mit Bettina Lehmeier gehört zum Schützenzug "Wer weet watt kütt". FOTO: www.titus-foto.de
Stadt Willich. Am Wochenende feiert die St. Johannes Bruderschaft Niederheide 1924 ihr Schützenfest - und das Königshaus ist bestens im Gesamt-Willicher Schützenwesen vernetzt. Von Nadia Joppen

Der Niederheider Schützenkönig Stefan Straßer ist auch im Jägerzug "Hallo wach" in Schiefbahn aktiv, sein 2. Minister Dirk Klam ist Mitglied im ASV-Zug "Fidele Jonges", der Königsoffizier Peter Klenner hat seine Schützenaktivitäten in Krefeld/Hüls begonnen und ist auch in Schiefbahn aktiv. Die Schützen-Biografien des amtierenden Königshauses der St. Johannes Bruderschaft Niederheide 1924 sind zumindest bunt zu nennen. Der gemeinsame Nenner: In Niederheide gehören alle - inklusive des 1. Ministers Marcel Klam (auch Mitglied im Grenadierzug Eintracht St. Hubertus, Schiefbahn) - zum Schützenzug "Wer weet watt kütt" (kurz: wwwk).

In dieser Schützen-Funktion führen sie mit Königin Bettina Lehmeier, den Ministerinnen Susanne Häser und Claudia Klam sowie der Frau den Königsoffiziers Kerstin Klenner vom 19. bis 22. August durch das Niederheider Schützenfest.

Der 39-jährige König ist zweiter Geschäftsführer eines Schiefbahner Unternehmens, seine Hobbys sind Lesen, Schwimmen und der jährliche Besuch in der Westernstadt Pullmann City 2 im Harz.

Sein 1. Minister Marcel Klam war beim Vogelschuss auch tatsächlich der ernsthafte Mitbewerber. "Wir hatten vorher abgemacht, dass der König den Verlierer zum 1. Minister macht", erzählt König Stefan. Letztlich fiel der Vogel mit Schuss Nummer 87 bei Straßer - und damit waren die Weichen gestellt.

Der 26-jährige 1. Minister ist Metallbaumeister und arbeitet im väterlichen Betrieb in Anrath. In der Freizeit singt er Zweiten Bass beim MGV Eintracht Schiefbahn, schwimmt, fährt Fahrrad und Motorrad oder trifft sich mit Freunden. Seine Ministerin Susanne Häser (24 Jahre) reitet, geht schwimmen, fährt Fahrrad und geht gern spazieren.

Verwandtschaftliche Bande gibt es zwischen 1. und 2. Minister: Letzterer (Dirk Klam) ist Onkel des Ersteren. Der 52-jährige Aufzugtechniker wohnt in Willich und gehört dort zum ASV-Zug "Fidele Jonges". Weiteres Hobby ist Motorradfahren. Begleitet wird er von Ehefrau Claudia (43 Jahre). Die kaufmämmische Angestellte in einem Sachverständigen-Büro fährt ebenfalls gern Motorrad.

Angehender "Schützen-Senior" ist Königsoffizier Peter Klenner (60 Jahre). Er hat vor 45 Jahren als Schütze in Hüls begonnen und sich dann nach Schiefbahn und Niederheide verlagert: Er ist Mitglied im Jägerzug Eintracht Schiefbahn. Weitere Hobbys des Druckermeisters sind Singen als Zweiter Bass im MGV Eintracht - er ist auch Vereinsvorsitzender - sowie Motorradfahren. Begleitet wird er von seiner Frau Kerstin (48 Jahre). Sie ist kaufmännische Angestellte, und ihre Hobbys sind Reiten und Motorradfahren.

Das Königshaus hat seine Burg im Bruderhaus, dem Niederheider Hof. Der aus drei Generationen bestehende Wachzug wwwk feiert 25-jähriges Bestehen. Das Positive ist das Miteinander aller "Altersklassen", meint König Stefan: "Es macht viel Spaß, und der Altersunterschied bringt keine Probleme: Jung zieht Alt mit und umgekehrt." Minister Marcel ergänzt: "Jeder wird ernstgenommen, keiner sagt: Werde erst mal erwachsen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Schützen-Netzwerk der besonderen Art


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.