| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Schützenfest wieder in Damenhand

Stadt Willich: Schützenfest wieder in Damenhand
Königin Helga Kloss (2. von rechts) mit der königlichen Offizierin Petra Wallraf-Timmermans (von links) und ihren Ministerinnen Sabrina und Melissa Kloss. FOTO: Wolfgang Kaiser
Stadt Willich. Helga Kloss ist die Königin der Anrather Sebastianus-Bruderschaft, die von Freitag bis Montag ihr Schützenfest feiert. Bereits 2015 hatte es mit Natascha Oerschkes eine Schützenkönigin gegeben. Von Willi Schöfer

Als größtes Hobby gibt Helga Kloss zwar ihre einjährige Enkelin Luisa an, aber da gibt es noch etwas, um das sich die gelernte Textilfachverkäuferin gern in ihrer Freizeit kümmert: das Brauchtum in der Anrather Sebastianus-Bruderschaft. Die 52-Jährige hat es da weit gebracht: Denn Helga Kloss wird die Königin sein, wenn die Schützen vom 1. bis zum 4. September ihr Fest veranstalten.

"Ich wollte das einfach mal machen", erinnert sich die Schützin der "Anrather Mädels" noch genau an das Schützenfest im September des vergangenen Jahres, als sie ihre Töchter Sabrina (27) und Melissa (24) unmittelbar vor dem Königsvogelschuss damit überraschte, draufzuhalten. Mit dem 111. Schuss setzte sie dann auch ihren Plan in die Tat um.

Schnell hatte Helga Kloss ihre Töchter, die dann auch zu ihren Ministerinnen wurden, sowie Petra Wallraf-Timmermans als königliche Offizierin überzeugt. Allesamt kommt das Quartett von den "Anrather Mädels". Und die Formation hatte bereits 2015 für Schlagzeilen gesorgt und mit Natascha Oerschkes die erste Schützenkönigin in der traditionsreichen Geschichte der Bruderschaft gestellt.

"Auch wir möchten zeigen, dass wir solch ein Fest ohne die Männer und Freunde machen können und dass wir Frauen nicht nur dann das Sagen haben", meint schmunzelnd Sabrina Kloss. Die Physio-Therapeutin hatte im Dezember 2016 Sven Grothues geheiratet und 2010 den Mädels-Zug mit gegründet. "Unsere Männer dürfen aber auch am letzten Festtag, am 4. September, neben uns oben im Festzelt sitzen", gibt sich die Königin tolerant. Bei ihr ist es der Verlobte Jan Schut, der bei den "Anroder Offizieren" mitmacht. Diese Formation mit dem Zugführer Norbert ten Elsen ist mit den Anrather Mädels der gemeinsame Wachzug. Das Stand-Quartier des Königshauses mit der Königsburg wird an der Lerchenfeldstraße 25 in Anrath sein.

Ohne die Männer geht es aber nicht so ganz. Das Kommando bei den Umzügen und Paraden hat erstmals der neue General Klaus Calberg, Premiere hat ferner als Platzmajor Rolf Kater. Etwa 500 Schützen und Musiker, die Abordnungen vieler auswärtiger Bruderschaften mit eingerechnet, dürften es beim großen Festzug am Nachmittag des 3. September (Sonntag) sein. Mit dabei werden dann die jungen Würdenträger der Sebastianer sein: Schülerprinz Leland Frehn (10) und Jungschützenkönigin Laura Scheuvens (22).

Volkstümlich ist die Bruderschaft mit ihren etwa 180 Mitgliedern, darunter sind 40 Mädels und Frauen, geblieben. Denn nach wie werden für alle Veranstaltungen im Festzelt keine Eintrittsgelder erhoben. "Und das Bier kostet wie im Jahr davor 1,80 Euro je 0,2 Liter", sagt der Präsident, Christian "Lupo" Lüpertz. Er hat einen Wunsch: "dass vor allem von der Bevölkerung der musikalische Frühschoppen am Sonntag, 3. September, ab 11.10 Uhr im Festzelt besser als zuletzt besucht wird."

Neben den bewährten Kapellen bei den Umzügen und Paraden wird es garantiert auch stimmungsvoll bei den abendlichen Tanzveranstaltungen im Festzelt zugehen. DJ Norbert beginnt am Freitag, 1. September, mit einer "Take Off Party". Am Samstag ist die Band "Good Vibes" an der Reihe, am Sonntag "Klangstadt" und am Montag zum Abschluss "TeamWork".

Und noch eine Bitte des Königshauses um Helga Kloss: auf irgendwelche Gastgeschenke zu verzichten, stattdessen lieber Euro-Scheine zu geben, die man dann an das Düsseldorfer Kinderhospiz "Regenbogenland" weitergeben werde.

Für die Festtage wünscht sich die Königin: "Viel Spaß für alle sowie angenehme und nicht zu heiße Temperaturen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Schützenfest wieder in Damenhand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.