| 14.35 Uhr

Willich
Serientäter? Erneut Geldautomaten gesprengt

Fotos: Diebe sprengen Geldautomaten in Willich
Fotos: Diebe sprengen Geldautomaten in Willich FOTO: Jungmann
Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag einen Geldautomaten an einer Tankstelle in Willich gesprengt. Bereits wenige Tage zuvor war ein Geldautomat in Krefeld gesprengt worden. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang zwischen den Taten.

Durch einen lauten Knall wurde ein 25-jähriger Willicher am Freitagmorgen gegen 3.20 Uhr aus dem Schlaf gerissen. Der Mann, der im ersten Obergeschoss eines Hauses auf dem Tankstellengelände am Siemensring wohnt, stellte beim Blick aus dem Fenster fest, dass aus der SB-Geschäftsstelle auf dem Gelände der Tankstelle eine Qualmwolke drang und davor jede Menge Glassplitter lagen.

Der Willicher informierte die Polizei, die mit mehreren Streifen am Tatort eintraf. Nach derzeitigem Kenntnisstand brachten die Täter den Geldautomaten mittels eines Gasgemisches zur Detonation und erbeuteten anschließend mehrere tausend Euro Bargeld. Durch die Explosion enstand beträchtlicher Sachschaden.

Hinweise auf Anzahl und Aussehen der Täter sowie Fluchtmittel und Fluchtrichtung liegen der Polizei nicht vor. Die Fahndung verlief bisher ergebnislos.

Die Kriminalpolizei bittet Personen, die im Umfeld des Gewerbegebietes Münchheide oder der unmittelbar an dem Gewerbegebiet verlaufenden A 44 verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter 02162/377-0 zu melden.

(ots/dur)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Willich: Serientäter? Erneut Geldautomaten gesprengt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.