| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Sommerfest mit den Asylbewerbern

Stadt Willich. Zu seinem inzwischen dritten internationalen Sommerfest lädt der Arbeitskreis Fremde zusammen mit den asylsuchenden Menschen in der Stadt alle Bürger für kommenden Samstag, 15. August, von 11 bis 18 Uhr ein. Das Sommerfest findet hinter der Asylbewerberunterkunft in Anrath, Am Bahnhof 2, statt.

Der Arbeitskreis Fremde bietet wieder eine Hüpfburg und viele Spiel- und Spaßmöglichkeiten für Kinder wie Schminken, Zöpfeflechten und ein Quiz. Zudem gibt es auch diesmal leckere internationale Spezialitäten, Sportvorführungen und Musik querbeet. Fast alle der 280 dauerhaft in Willich lebenden Flüchtlinge beteiligen sich in irgendeiner Form an der Organisation des Festes, freut sich Jutta van Amern vom Arbeitskreis. Auch die Hilfe und das Interesse aus der Bevölkerung sei groß - weswegen van Amern auch mit bis zu 400 Gästen rechnet. Bei der ersten Veranstaltung dieser Art vor zwei Jahren waren es knapp 200 Gäste gewesen.

Alle Menschen aus Willich sind eingeladen, vorbeizuschauen, Einladungen gingen auch an Kindergärten, Seniorenheime und andere Institutionen, aber auch an die Flüchtlinge, die jeweils für einige Tage bis wenige Wochen in der Notunterkunft im ehemaligen Katharinen-Hospital leben. Bei dieser Gelegenheit macht Jutta van Amern darauf aufmerksam, dass dringend Schuhe gesucht werden, denn viele Flüchtlinge kämen lediglich mit Flip-Flops nach Deutschland. Wer Spenden abgeben möchte, kann das unter anderem bei den offenen Treffen des Arbeitskreises Fremde tun, der jeden zweiten Montag im Monat um 19.30 Uhr im siebten Stock des ehemaligen Schwesternwohnheims an der Bahnstraße 28 in Willich stattfindet. "Bei diesen Treffen sind alle willkommen, die sich engagieren oder einfach nur über unsere Arbeit informieren wollen", sagt Jutta van Amern.

(msc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Sommerfest mit den Asylbewerbern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.