| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Sommerparty bei den Milestones: Nicht nur für Motorradfahrer

Stadt Willich: Sommerparty bei den Milestones: Nicht nur für Motorradfahrer
Der Motorradclub "Milestones" organisiert zum 32. Mal sein Sommerfest. Zudem kommen Jahr für Jahr bis zu 1000 Gäste. FOTO: Wolfgang Kaiser
Stadt Willich. Am übernächsten Wochenende sind sie wieder rund um Anrath zu sehen und weisen den Weg. Die Rede ist von den Richtungsweisern mit der Aufschrift "Milestones", die zur Brückenstraße 70 in Anrath führen. Der Motorradclub "Milestones" lädt für Freitag und Samstag, 18. und 19. August, zu seinem traditionellen Sommerfest mit Live-Bands ein.

"Wir gehen zum 32. Mal an den Start. Seit unserer Gründung im August 1985 haben wir jedes Jahr ein Sommerfest gefeiert. Jeder kann mitfeiern, nicht nur Motorradfahrer", sagt Olaf Faets, wobei viele den Präsidenten des Motorradclubs "Milestones" besser als Olli kennen. Die Idee war und ist es, befreundete Motorradclubs aus ganz Deutschland und den angrenzenden Nachbarländern einzuladen, um sich auszutauschen und gemeinsam zu feiern.

Aus dem Sommerfest ist im Laufe der Jahre ein regelrechtes Kultevent geworden, das Jüngere und Ältere gleichermaßen anzieht, ob mit oder ohne Motorrad. In diesem Jahr können sich die Besucher rund um das Clubhaus auf dem Gelände der landwirtschaftlichen Anlage Adrian auf zwei Bands freuen. Am Freitagabend spielt ab 19 Uhr die Mönchengladbacher "Dabbel Band". Dahinter steht das Duo Gerd König und Stefan Welters mit akustischer Gitarre, Solo Bass und Gesang. Für die Milestones sind sie keine Unbekannten. Erst im April waren sie mit ihrer Musik vor Ort. "Wir sind hundertprozentig live. Was wir nicht mit den Händen spielen können, lassen wir", sagt König. Die beiden covern unter anderem Songs der Beatles, von Joe Cocker, Rod Stewart, Eric Clapton und Smokie.

Der Samstagabend gehört der Formation "Last Order". Sie packt Rock-Klassiker aus und versieht sie mit ihrer eigenen Handschrift. Ob Stücke von den Stones, BAP, Black Sabbath, Glam Rock oder den Toten Hosen - Schmuckstücke der Rockgeschichte erwachen zum Leben. "Wir haben eigens für den Abend bei den Milestones ,Born to be wild' einstudiert", berichtet Roland Busch, der für Bass und Gesang bei der insgesamt achtköpfigen Gruppe zuständig ist. Für die Grevenbroicher Band ist es nicht nur der erste Auftritt bei den Milestones, sondern auch der erste Auftritt in Willich. "Wir sind auf die Band aufmerksam geworden und haben nachgefragt, ob sie zu unserem Sommerfest kommen könnten", berichtet Harry Krakau vom Motorradclub.

In den Vorjahren besuchten durchschnittlich 800 bis 1000 Gäste das Event. "Wir hatten schon Motorradfahrer aus den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Spanien und Italien vor Ort. Überall, wo wir hinfahren, lernt man neue Fahrer kennen, die dann auch gerne einmal selber zu Besuch kommen", sagt Faets. Berührungsängste muss dabei keiner haben. Es handelt sich nicht um eine wilde Rockerparty. Vielmehr sind ganze Familien vor Ort, die gemeinsam ein Wochenende mit vielen Gesprächen und guter Musik verbringen möchten. Neben jeder Menge Musik können sich die Besucher auf Gegrilltes und Getränke freuen. Der Eintritt zur Sommerparty ist frei.

(tre)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Sommerparty bei den Milestones: Nicht nur für Motorradfahrer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.