| 13.00 Uhr

Stadt Willich
Spielerisch die Natur entdecken

Stadt Willich. Diplom-Biologin Pia Kambergs (45) und Sozialpädagogin Monika Wagner (47) haben die Eva-Lorenz-Umweltstation an der Niers in Neersen wieder erlebbar gemacht. Auf Honorarbasis machen die beiden Frauen seit vielen Jahren die aufklärende Arbeit. "Die Resonanz ist Jahr für Jahr gestiegen", berichtet Monika Wagner, dass 2009 1600 Kinder dort die Natur und ihre Umwelt besser kennen lernten. Von Willi Schöfer

Auch Schulen und Kindertageseinrichtungen in der näheren Umgebung nutzen dieses Angebot. So waren unlängst Jungen und Mädchen der Kindergärten "Sternenkinder" (Mönchengladbach) und "Arche Noah" (Viersen) die ersten Gäste der neuen Saison, informierten sich spielerisch über "Vorblüher" oder waren den "Kräuterhexen" auf der Spur. Direkt nach den Osterferien kommt die Neersener Kindertagestätte Bendgbruchstraße. "Vögel in Wald und Park" ist dann das Thema. "Bis zu den Sommerferien sind nur noch wenige Tage frei", sagt Monika Wagner.

Aber auch in den Ferien sind verschiedene Aktionen in der Planung. So einige Projekte für die Offene Ganztagsgrundschule Mühlenfeld. In der zweiten Hälfte der Sommerferien sollen offene Angebote für Jedermann gemacht werden. Im vergangenen Jahr war vor allem das Kochen mit einheimischen Wildkräutern ein Renner. "Wahrscheinlich machen wir das auch wieder", so die Umweltpädagogin.

Der Nierswald kann im Frühling, Sommer und Herbst kennen gelernt werden. Bei "Kleines Tier ganz groß" kann mit Lupen ausgestattet auf Safari gegangen, der Boden durchforstet oder im Wasser Kaulquappen, Skorpione und Schnecken entdeckt werden. Kinder der vierten Klassen können unter fachkundiger Anleitung an Niers-Untersuchungen teilnehmen oder von Nabu-Mitarbeitern etwas über die Bedeutung von Vögeln, Fledermäusen oder Wildbienen und anderen Insekten erfahren.

Alle diese Angebote sind kostenfrei. Wer seinen Kindergeburtstag einmal draußen mit besonderen Naturspielen erleben möchte, ist ebenfalls willkommen. Hierfür muss allerdings für die Fachkräfte ein Entgelt von 100 Euro bezahlt werden, hinzu kommen eventuelle Materialkosten.

Kontakt Monika Wagner, Tel. 0178 2057692

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Spielerisch die Natur entdecken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.