| 00.00 Uhr

Aktion Mission Und Leprahilfe
1200 Wolldecken für Flüchtlingscamps

Willich. SCHIEFBAHN (RP) Über die in Frankfurt ansässige Hilfsorganisation "Luftfahrt ohne Grenzen" hat die Schiefbahner Aktion Mission und Leprahilfe mehr als 1200 Wolldecken per Hilfsgüterkonvoi auf den Weg in die Flüchtlingscamps in Serbien, Mazedonien, Gaziantep (türkisch-syrisches Grenzgebiet) und Kurdistan (Nordirak) gebracht. Die Flüchtlinge, überwiegend aus Syrien, werden in den großen Lagern von der UNO-Hilfsorganisation UNHCR betreut. "Der einbrechende Winter hat viele unzureichend auf die Wintertemperaturen vorbereitete Flüchtlinge überrascht",

heißt es bei Luftfahrt ohne Grenzen, und deshalb hatte die Hilfsorganisation bei der Leprahilfe in Schiefbahn um SOS-Hilfe gebeten. "Mit unseren Hilfen können wir dazu beitragen, dass die Flüchtlinge trotz widerwärtiger Situationen in den Flüchtlingscamps ausharren und hoffentlich eines Tages wieder in ihre angestammte Heimat zurückkehren, statt sich ebenfalls auf den weiten, unsicheren Weg nach Europa zu machen", sagen Anja Tams und Josef Heyes von der Aktion Mission und Leprahilfe. Auch in der Region ist die Leprahilfe mit der Versorgung von Schuhen und gut erhaltener Kleidung aktiv. In die Einrichtungen zur Flüchtlingsunterbringung in Niederkrüchten-Elmpt, Brüggen und Willich wurden Schuhe, Erwachsenenkleidung und insbesondere auch warme Kinderkleidung gebracht, darunter ebenfalls in der Eifel von Ehrenamtlern handgestrickte Wollpullover.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aktion Mission Und Leprahilfe: 1200 Wolldecken für Flüchtlingscamps


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.