| 00.00 Uhr

St.-Bernhard-Gymnasium
Die neuen Schulsanitäter stoßen zum Team

Willich. SCHIEFBAHN (tre) Kurz vor den Sommerferien erfolgte die Prüfung, mit dem kommenden Schuljahr 2016/17 geht es erstmals in den Einsatz. Die Rede ist von den neuen Schulsanitätern am Schiefbahner St.-Bernhard-Gymnasium. Gleich 17 neue Helfer gehen jetzt an den Start, sodass die hohe Zahl von über 50 Schulsanitätern weiterhin gehalten werden kann. Wobei die Ausbildung über die normale Erste Hilfe hinausgeht. Vielmehr sind es insgesamt 48 Stunden Ausbildung, die sich aus Erste-Hilfe-Kursus und einem Aufbaukursus zusammensetzen.

Das 2006 ins Leben gerufene Schulsanitätsprogramm am St.-Bernhard-Gymnasium erfreut sich großer Beliebtheit. "Es ist ein Erfolgsmodell, was sicherlich unter anderem an der hohen Akzeptanz bei Schülern und Lehrern liegt", sagt Lehrerin Christina Kemper, die den Schulsanitätsdienst am Gymnasium mit aufgebaut hat. Wobei der Start damals mit 15 Schülern erfolgte. Inzwischen blickt die Schule auf elf Ausbildungsrunden zurück, wobei Schüler ab der achten Klasse mit der Ausbildung starten können und als Neuntklässler mit dem Dienst beginnen.

Ob Sportunfall, Unterzuckerung, die Versorgung einer Verletzung oder der Umgang mit einem Bewusstlosen - die Schulsanitäter wissen, was zu tun ist, und kennen auch ihre Grenzen. Bis zu den Herbstferien werden die neuen Sanis immer ein Team mit einem alteingesessenen Schulsani bilden. Dadurch profitieren sie von den Erfahrungen und lernen das System genau kennen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

St.-Bernhard-Gymnasium: Die neuen Schulsanitäter stoßen zum Team


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.