| 00.00 Uhr

Aktion Mission Und Leprahilfe
Ein neuer Brunnen für arme indische Schulkinder

Willich. SCHIEFBAHN (RP) Die Schülerinnen und Schüler der Marienschule Mönchengladbach erhielten jetzt ein Dankesschreiben von der St. Mary´s English Medium High School in Sulthanabad (Indien):

1.100 Schülerinnen und Schüler der St. Mary´s English Medium High School beziehen ihr Trinkwasser aus einem vor 13 Jahren gebohrten, 20 Meter tiefen Brunnen. Der Grundwasserspiegel sank immer mehr ab, das Wasser wird zunehmend von den Spelzen und den Abgasen einer nahegelegenen Reisfabrik verdorben. Der indische Priester T. Sunil möchte den Kindern, die allesamt aus ärmlichsten Verhältnissen stammen, den Schulbesuch weiter ermöglichen. Um einen sicheren (abdeckbaren), 90 Meter tiefen Brunnen zu bohren, schrieb er einen SOS-Brief an die Aktion Mission und Leprahilfe Schiefbahn. So erfuhr der Solidaritätskreis der Bischöflichen Marienschule in Mönchengladbach von der Not der Kinder und sagte sofort Hilfe zu. Von den Gesamtkosten in Höhe von 2.600 Euro übernehmen die Schülerinnen und Schüler 1.500 Euro; dieser Betrag wurde vom Lehrerkollegium um weitere 200 Euro aufgestockt.

Die Spendengelder wurden von den Schülerinnen und Schülern durch verschiedene Aktivitäten an der Schule gesammelt - sei es der Verkauf von Kuchen bei Elternsprechtagen oder die Ausrichtung einer Tombola bei Schulveranstaltungen und Ehemaligentreffen.

In ihrem Brief erklärt die indische Schule im Namen der Schüler, warum diese Unterstützung aus Deutschland so wertvoll ist; neben großem Dank für ihr Engagement heißt die indische Schule die Marienschüler aus Mönchengladbach jederzeit in Indien herzlich willkommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aktion Mission Und Leprahilfe: Ein neuer Brunnen für arme indische Schulkinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.