| 00.00 Uhr

90. Geburtstag
Immer in Willich gelebt

Willich. WILLICH (mab) Am morgigen "Weißen Sonntag" vollendet in Willich an der Zollstraße, sozusagen "vor den Toren von Willich" die gebürtige Willicherin Irmgard Kessel, geborene Hansen in ganz bemerkenswerter geistiger und körperlicher Frische ihr 90. Lebensjahr. Die Altersjubilarin wuchs in ihrer Heimstadt mit 14 Geschwistern auf. Neben der Jubilarin lebt noch ein jüngerer Bruder. Doch sind auch Geschwister über 90 Jahre alt geworden.

Irmgard Kessel war das elfte Kind. Sie hatte noch eine Zwillingsschwester. Gerne erinnert sie sich an ihre Kindheit. Sie hat in Willich die Volksschule besucht und anschließend den Beruf einer Spulerin erlernt. Im Jahr 1949 hat sie ihren ersten Mann Günter geheiratet. Aus der Ehe gingen sieben Kinder hervor. Die Großfamilie wuchs um elf Enkelkinder und fünf Urenkel. Ihr erster Ehemann verstarb früh, sodass sie noch einmal geheiratet hat, ihr zweiter Ehemann Karl ist auch bereits verstorben.

Irmgard Kessel hat immer in Willich gelebt. Froh ist die Altersjubilarin, dass man sich "in der Familie stets gut verstanden" hat. Ein Ereignis ist ihr im Gedächtnis geblieben: Vor vielen Jahren verstarben zwei Geschwister in einer Woche. Der runde Geburtstag wird am morgigen Sonntag im Kreis der Familie gefeiert.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

90. Geburtstag: Immer in Willich gelebt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.