| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Steene Dyk: Schummer und Schiefner setzen sich für Mieter ein

Stadt Willich. Im Fall der verunsicherten Mieter einiger Mehrfamilienhäuser am Steene Dyk in Neersen haben sich jetzt auch die beiden heimischen Bundestagsabgeordneten Uwe Schummer (CDU) und Udo Schiefner (SPD) eingeschaltet und den Bewohnern ihre Unterstützung zugesagt. Die Mieter sind verunsichert, weil ihre Häuser neue Besitzerin haben. Und diese startete kürzlich zum Auftakt ohne Ankündigung mit Baumfällungen in einem Garten (die RP berichtete).

In einem gemeinsamen Brief an die neue Besitzerin der Häuser schreiben Schummer und Schiefner: "Mit großer Verwunderung haben wir die Ereignisse der vergangenen Tage am Steene Dyk in der Stadt Willich zur Kenntnis genommen und mit den Mietern der von Ihnen erworbenen Häuser Gespräche geführt. Es gibt eine große Sorge, und diese Sorge resultiert aus Ihrem bisherigen Verhalten gegenüber den Mietern. So wurden sie, nach unseren Informationen, zu den von Ihnen geplanten Veränderungen weder beteiligt noch schriftlich informiert. Offenkundig wurden auch bauliche Veränderungen durchgeführt, obwohl Wohnungen und Gärten der Mieter rechtlich klar geschützt sind und diese nicht zugestimmt hatten.

Wir appellieren dringend an Sie, dass Sie mit den betroffenen Mietern klärende Gespräche führen und dem Rechtsgrundsatz, dass Eigentum berechtigt, aber auch verpflichtet, gerecht werden. Sie können sicher sein, dass wir, die wir die Interessen der heimischen Bevölkerung vertreten, den weiteren Vorgang politisch begleiten."

(msc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Steene Dyk: Schummer und Schiefner setzen sich für Mieter ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.