| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Stimmungsvoller Weihnachtstreff in Alt-Willich

Stadt Willich. "Es war sehr stimmungsvoll und schön", so das erste Fazit von Christel Holter. Die städtische City-Managerin hatte mit dem Willicher Werbering den zweiten Weihnachtstreff in Alt-Willich organisiert. Er war etwas größer als bei der Premiere im vergangenen Jahr.

Aus dem Marktplatz wurde ein Budendorf gemacht, mit Angeboten für Klein und Groß. Sogar ein Winterkino war aufgebaut, bei dem sich zum Auftakt etwa 200 Gäste den Film "Die Feuerzangenbowle" anschauten. Die Leinwand war etwa 4,60 mal zwei Meter groß. Dabei gab auch tatsächlich Manuel Hesker die würzige Bowle aus.

Tags darauf, als etwa 30 Nikoläuse mit ihren Säcken voller kleiner Präsente in dem Stadtteil unterwegs waren oder vor den Geschäften die Kinder überraschten, rutschten auch viele Jugendliche dort einen kleinen Rodelberg hinunter. 25 Kubikmeter Kunstschnee aus der Neusser Skihalle hatten dies möglich gemacht.

Für vorweihnachtlich-winterliche Stimmung sorgten unter anderem Musiker, Gesangsvereine oder gestern die von Andrea Kautny angeführten "Tonköpfe". Stimmungsvoll waren auch die Geschichten oder Gedichte, die in der Willicher Buchhandlung oder in der katholischen öffentlichen Bücherei vorgelesen wurden. "Winterkrokodil" hieß am gestrigen Nachmittag das Stück eines Puppentheaters.

Zwölf Hütten standen auf dem Marktplatz. Darin lagen viele Geschenk- und Deko-Ideen zum bevorstehenden Fest. Darunter war auch der 73-jährige Peter Schmitz, der für 12,50 Euro das Stück seinen neuesten Kalender mit Willicher Skizzen präsentierte. Unter anderem waren die Willicher Pfarrkirche oder der Schiefbahner Fernmeldeturm darunter. "Ich bin von schon jetzt wieder viel mit dem Rad unterwegs und schaue mich nach neuen Motiven um", sagte der Künstler. Er teilte sich den Stand mit der Weseler Holzbildhauerin Anja Weinberg.

Einige Besucher fanden dort auch den richtigen Weihnachtsbaum fürs Fest. Derweil sich Weinhänder, Caféinhaber oder Bäckermeister aus ganz Willich - so präsentierte Bäckermeister Jörg Schmitz den "Schiefbahner Christstollen" - um das leibliche Wohl kümmerten. Einmal mehr war bereits am Freitag an der Bäckerei und Konditorei Greis viel los gewesen. Aber nicht nur der Marktplatz konnte anlocken. So zeigten an der Peterstraße, im "Kunstraum" von Renate Diekmann, Künstler ihre Werke. Zu den Aktivposten gehörte außerdem Werbering-Vorständlerin Gaby Rogahn. Sie hatte auf der Peterstraße gemeinsam mit Martina Niek einen Flohmarkt zugunsten ausgesetzter Hunde in Spanien und des Vereins "Tierschutz für Willich" organisiert. Eine Foto-Shooting mit dem liebsten Haustier mit eingeschlossen.

(schö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Stimmungsvoller Weihnachtstreff in Alt-Willich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.