| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Tipps für Eltern: Studien- und Berufswahl begleiten

Kreis Viersen. Was kommt nach der Schule? Es ist noch Zeit, die Sommerferien aktiv zu nutzen.

Viele Schüler sind ratlos angesichts der vielen Berufsmöglichkeiten, manche Eltern auch. Trotzdem sind sie die wichtigsten Berater für ihre Kinder. Die Frage "Was möchtest du später werden?" nervt Jugendliche aller Generationen. Oft gibt es Antworten wie: "Was mit Menschen" oder "Was mit Medien". Viele Jugendliche haben keine klare Vorstellung mehr von der Berufswelt und damit kein klares Ziel vor Augen. Mehr als 17.000 Studiengänge bieten deutsche Hochschulen an, dazu kommen rund 350 anerkannte Ausbildungsberufe.

Wer kein klares Ziel hat, kann sich auch nicht entscheiden. Fast jeder Teenie-Star, jeder Sportler, jeder Promi hat ihn: einen Berater. Ein Berater, der bei allen wichtigen Entscheidungen zur Seite steht. Jugendliche in der Studien- und Berufswahl haben sogar ein Beraterteam, auf das sie zurückgreifen können.

Martina Klotz, Berufsberaterin der Agentur für Arbeit Krefeld-Kreis Viersen, rät den Jugendlichen, unbedingt die Eltern zurate zu ziehen. Und wie können sich die Eltern helfen? Sie können sich umfassend im Portal der Bundesagentur für Arbeit unter www.arbeitsagentur.de/bildung/schule/tipps-fuer-eltern informieren. Viele weitere Tipps und konkrete Ausbildungsstellen gibt es bei einem persönlichen Gespräch in der Berufsberatung.

Am 3. und 17. August bietet die Berufsberatung an den Standorten Krefeld, Viersen, Willich, Kempen und Nettetal von 10 bis 17 Uhr eine offene Beratungssprechstunde für Jugendliche (auch mit Eltern) an. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Tipps für Eltern: Studien- und Berufswahl begleiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.