| 10.13 Uhr

Willich
Auto fährt in Kiosk - hoher Schaden

Unfall in Willich - Auto fährt in Kiosk
Unfall in Willich - Auto fährt in Kiosk FOTO: Theo Titz
Willich. Am späten Donnerstagabend ist in Willich ein Pkw von der Straße abgekommen und in einen Kiosk gerast. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Gegen 23.45 Uhr verlor der 21-jährige Fahrer eines Kleinwagens auf der Bahnstraße aus Richtung Stahlwerk Becker kommend aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach rechts von der Straße ab, knickte eine Straßenlaterne um, beschädigte die Überdachung eines Fahrradunterstandes und prallt gegen eine Hauswand. 

Die Hauswand und der im Haus befindliche Kiosk wurden erheblich beschädigt. Der Wagen war nicht mehr fahrtüchtig, musste abgeschleppt werden.

Der Fahrer des Wagens mit Viersener Kennzeichen wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, sagte ein Sprecher der Polizei unserer Redaktion. Da die Beamten bei dem Fahrer Anzeichen eines Drogen-Konsums feststellten, wurde ihm auf richterliche Anordnung im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Das Ergebnis steht noch aus.

Eine Überprüfung seiner Personalien ergabt schließlich, dass der junge Autofahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und auch noch nie eine besessen hat. Der Fahrer verweigerte gegenüber der Polizei die Aussage. 

Mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr waren am Unfallort. Die Bahnstraße musste während des Einsatzes komplett gesperrt werden.

 

(csr)