| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Verwaltung arbeitet an Vorrangrouten-Netz für Lkw

Stadt Willich. Das erfreuliche Ergebnis: Auf dem Rothweg in Neersen gibt es kaum Fahrer, die zu schnell fahren. Im Willicher Planungsausschuss beschäftigten sich Politik und Verwaltung mit CDU- und FDP-Anträgen zur Verkehrssituation in Neersen.

Die CDU hatte im Mai 2015 beantragt, die Verwaltung möge die Geschwindigkeit der Autofahrer auf dem Rothweg überwachen. Das Ordnungsamt hat innerhalb mehrerer Monate regelmäßig Kontrollen auf dem Rothweg durchgeführt - von 1750 Fahrern waren 94 Fahrer zu schnell und mussten ein Verwarngeld bezahlen. In drei Fällen gab es Bußgeld-Bescheide. Insgesamt betrug die Höchstgeschwindigkeit 58 km/h, erlaubt sind dort nur 30 km/h. Verkehrsbeobachtungen haben zudem keine Gefährdung von Fußgängern durch Autos ergeben, die an Engstellen auf den Gehweg ausweichen. Polizei und Verwaltung sind daher nicht der Auffassung, dass auf dem Gehweg Poller oder ähnliche Einrichtungen installiert werden müssen. Die Frage eines Durchfahrtsverbots für Lkw ist eine straßenverkehrsrechtliche Angelegenheit, die der Bürgermeister bearbeitet.

Die FDP hatte im Januar 2016 zudem eine Vielzahl von Fragen an die Verwaltung gestellt, die die Situation auf der Hauptstraße zwischen Kicken-/Kirchhof-Straße und Rothweg/Virmondstraße betreffen. Diese werden, so die Verwaltung, derzeit ebenfalls im Geschäftsbereich Landschaft und Straßen bearbeitet. Der FDP geht es vor allem um Fragen, die den Lkw-Verkehr betreffen. Wegen der Vielzahl der Fragen wird die Beantwortung noch dauern. In einer ersten Stellungnahme weist die Verwaltung darauf hin, dass sie aktuell an einer kreisweiten Untersuchung zu Lkw-Vorrangrouten mitarbeitet. Diese sollen die Grundlage für ein spezielles Lkw-Navigationssystem bilden. Dieses "Vorrangrouten-Netz" soll so ausgelegt werden, dass "empfindliche Ortsdurchfahrten" möglichst vermieden werden. Grundsätzlich gibt es nirgendwo entlang der Hauptstraße eine Unfallhäufung, so die Verwaltung. Dort würden viele Möglichkeiten der Verkehrsberuhigung verwendet.

(djm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Verwaltung arbeitet an Vorrangrouten-Netz für Lkw


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.