| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Viele kamen zur Abteilung Bogensport des TV Schiefbahn

Stadt Willich. Die Organisatoren der Bogensport-Abteilung des TV Schiefbahn waren sehr zufrieden: Zum Tag der offenen Tür aus Anlass des fünfjährigen Bestehens ihres Außengeländes kamen viele Besucher auf die Jahn-Sportanlage. Die Bogensportler stellten ihr weiter verschönertes Gelände - die Sitzbänke wurden erneuert und auf der ganzen Länge überdacht - vor, dazu gab es viel Interessantes rund um den Bogensport.

Gleich neben dem Eingang war eine kleine Bogenausstellung aufgebaut. So konnten die Besucher altenglische Langbogen, Reiter-, Jagd- und Blankbogen sowie den olympischen Recurvebogen und moderne Compoundbögen betrachten. Viele nutzten aber auch die Gelegenheit, unter Anleitung von erfahrenen Trainern einmal selbst einen Bogen in die Hand zu nehmen und einige Pfeile zu schießen. Dabei gaben die Trainer und Mitglieder trotz knapp bemessener Zeit eine kleine Einführung in die wichtigsten Grundlagen, und auch eine Sicherheitseinweisung gehörte immer dazu. Selbst ganz junge Schützen (sechs Jahre) konnten den Sport ausprobieren, obwohl es ein Mindestalter von zehn Jahren in der Abteilung gibt.

Die sechs Plätze an den Übungsscheiben waren fast die ganze Zeit voll belegt. Parallel waren die ganze Zeit über Vereinsschützen auf Scheiben und im 3-D-Bereich (simulierte Jagd) aktiv. So konnten die Besucher nicht nur alle Bögen in Aktion erleben, sondern hatten auch Gelegenheit, mit den Schützen ins Gespräch zu kommen.

Das Ergebnis: Die Bogensportler konnten sich am Ende über 15 Neuanmeldungen zu den Schnupperkursen freuen. In Ihnen wird das Bogenschießen an drei Terminen deutlich intensiver vermittelt. Wer am Sonntag keine Gelegenheit hatte, kann sich auch direkt für einen Schnupperkursus anmelden, muss aber mit einer Wartezeit rechnen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Viele kamen zur Abteilung Bogensport des TV Schiefbahn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.