| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Vier Fehlalarme im Altenheim Hubertusstift

Stadt Willich. Ein unruhiges Wochenende hatten die Kameraden des Löschzugs Schiefbahn der Freiwilligen Feuerwehr Willich. Alles begann am Freitagmorgen um 7 Uhr. Denn um diese Uhrzeit löste im Alten- und Pflegeheim Hubertusstift an der Königsheide in Schiefbahn die Brandmeldeanlage zum ersten Mal aus. Eine Ursache für das Auslösen konnte an Ort und Stelle nicht festgestellt werden, sodass die Einsatzkräfte nach einer halben Stunde bereits wieder den Einsatz beenden konnte.

In der Nacht zu Samstag und am Samstagmorgen löste die Brandmeldeanlage dann jeweils um 3.09 Uhr, um 4.43 Uhr und um 8.11 Uhr erneut aus und sorgte somit jedes Mal für eine Alarmierung des Löschzuges Schiefbahn. "Die Nachtruhe war somit beendet", so Bernd Ihlenfeld, Pressesprecher des Löschzugs Schiefbahn. "In allen drei Fällen handelte es sich um den gleichen Melder, der ausgelöst hatte, und es konnte wiederum kein Grund für das Auslösen festgestellt werden; ein Defekt des betreffenden Melders schien naheliegend."

Durch den Haustechniker des Altenheims wurde mehrfach versucht, die zuständige Wartungsfirma zu erreichen, zunächst ohne Erfolg. Im Laufe des Vormittages kümmerte sich dann ein Techniker um die Anlage und sorgte so dafür, dass keine weiteren Alarmierungen durch die betreffende Meldergruppe ausgelöst wurden.

Bereits in der Vorwoche hatten mehrere Fehlalarmierungen durch das Auslösen der Brandmeldeanlage im ehemaligen Katharinen-Hospital für Einsätze des Löschzuges Schiefbahn zusammen mit dem Löschzug Willich gesorgt.

(msc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Vier Fehlalarme im Altenheim Hubertusstift


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.