| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Vokalensemble Kempen: Schütz' Johannespassion

Stadt Kempen. Am Sonntag, 13. März wird das Vokalensemble Kempen die selten zu hörende Johannespassion von Heinrich Schütz (1585-1672) aufführen. Die solistischen Partien werden von Lothar Blum (Evangelist) und Thomas Peter (Jesusworte) gesungen. Das Vokalensemble unter der Leitung der Kempener Kantorin Stefanie Hollinger hat in den vergangenen Jahren bereits die zwei anderen Passionen des frühbarocken Meisters aufgeführt. Als Schütz im Jahre 1665 die "Historia des Leidens und Sterbens unsers Herrn und Heylandes Jesu Christi nach dem Evangelisten St. Johannem" komponierte, war er bereits 80 Jahre alt und lebte auf seinem Altenteil in Weißenfels als Hofkapellmeister des Kurfürsten von Sachsen. Die Musik gibt den schieren Evangelientext wider: anders als etwa bei Johann Sebastian Bach stören keine betrachtenden Arien und Choräle den Verlauf - die Zuhörenden folgen dem biblischen Text in einer kompromisslosen Vertonung.

Das Konzert beginnt um 17 Uhr in der Thomaskirche Kempen an der Kerkener Straße 11. Eintrittskarten gibt es für 12 Euro (ermäßigt 8) an der Abendkasse.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Vokalensemble Kempen: Schütz' Johannespassion


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.