| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Voller Festkalender auch ohne König

Stadt Willich. Schützenfest in Clörath-Vennheide: Es ist eine kleine Honschaft, aber das Feiern lassen sich die Schützen nicht nehmen: Die Schützengesellschaft Clörath-Vennheide feiert ihr Fest. Von Nadia Joppen

Sie machen das Beste aus einer nicht ganz glücklichen Situation: Zwar haben die Schützen der St. Johannes Schützengesellschaft 1662 Clörath-Vennheide in diesem Jahr kein Königshaus, aber sie freuen sich trotzdem auf ihr Schützenfest vom 26. bis zum 30. Mai.

Das Fest wird in diesem Jahr vom Vorstand um den Präsidenten der Schützengesellschaft, Marcus Herold, geleitet - im gewohnten Rahmen, in dem nur zwei kleinere Termine entfallen, die direkt mit dem jeweiligen Königshaus verbunden sind.

Zu den Festvorbereitungen gehört natürlich das Schmücken der Straßen und der Kinder- und Jugendburg - am 8. April wurden hierfür im Landgasthaus "am Kapellchen" ausreichend Papierröschen gedreht.

Zu ihrem Fest erwarten die Clörather Schützen wieder viele Gastvereine - so kommen Vertreter der St. Konrad Schützengilde Grenzweg, der St. Sebastianus Bruderschaften Anrath, Neersen, Schiefbahn und Willich, aus dem Schützenverein Klein-Jerusalem, von der St. Hubertus Schützengesellschaft Hagen sowie vom ASV Willich und von der St. Johannes Bruderschaft Niederheide.

Wie in den Vorjahren gestalten die Schützen-Jugendlichen den Auftakt: Am Fronleichnams-Donnerstag, 26. Mai, ab 15 Uhr, ist der Vogelschuss für den Schüler- und den Jungschützen-König eingeplant.

Am Freitagabend wird dann so richtig gefeiert: Nach dem Zeltmai-setzen (20 Uhr) folgt ab 20.30 Uhr "Clörath brennt" - die Nonstop-Party bietet freien Eintritt in das Schützenzelt. Mit DJ Norbert legt ein in Clörath-Vennheide gut bekannter DJ auf.

Traditionell und feierlich beginnt der Samstag: Die Schützen legen am Missionskreuz in Clörath einen Kranz nieder, danach ziehen sie zur Festmesse in die St. Johannes Pfarrkirche Anrath (ab 17 Uhr).

Ab 19.30 Uhr treffen sich Schützen und Gäste im Festzelt zur Tanzveranstaltung - es spielt die Band "Klangstadt" aus Grevenbroich. Auch an diesem Abend ist der Eintritt in das Schützenzelt frei.

Relativ früh beginnt dann am Sonntag die Parade mit Großem Zapfenstreich: Die Schützen paradieren ab 9.30 Uhr vor der Ehrentribüne in Vennheide - vor den Ehrengästen und dem geschäftsführenden Vorstand der Gesellschaft statt einem König. Danach geht es zum musikalischen Frühschoppen in das Festzelt. Nach der Abendparade um 19 Uhr laden die Schützen zum Ball in das Festzelt ein, es spielt die Band Nightlife - bei freiem Eintritt.

Hoffentlich spannend wird es am Montag, 30. Mai: Um 17 Uhr beginnt der Vogelschuss-Wettbewerb für die Schützenmajestät des Jahres 2017, und die Gesellschaft hofft, dass sich Bewerber finden. Die Königskrönung ist für 20.30 Uhr terminiert.

Das Schützenfest klingt dann am Freitag, 3. Juni, aus - mit der traditionellen Hexenverbrennung auf dem Festzelt-Platz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Voller Festkalender auch ohne König


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.