| 00.00 Uhr

Serie Menschen In Kempen - Lothar Messerschmidt
Vorsitzender der DLRG: Engagement als Lebensretter

Willich. Kempen Mit besonderem Einsatz ist Lothar Messerschmidt seit mehr als vier Jahrzehnten für den Ortsverein der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) in Kempen aktiv. Dem Verein gilt ein Großteil der Freizeit des inzwischen 72 Jahren alten DLRG-Vorsitzenden. Der gelernte Schriftsetzer ist ein kreativer Designer und Grafiker. Messerschmidt, der in Braunschweig geboren wurde, hatte rund zwei Jahrzehnte eine eigene Druckerei. Er war im Marketingbereich und Qualitätsmanagement tätig. Die überwiegende Zeit seines Lebens hat er in Kempen verbracht, aber auch 16 Jahre in Krefeld gelebt. 1951 kam er in die Thomasstadt, hier lebt er heute noch mit seiner Partnerin. Von Manfred Baum

Mit zwölf Jahren ist er in die DLRG eingetreten, hat am früheren Strandbad am Poelvenn in Hinsbeck Wachdienst geschoben. Im Vorstand der DLRG in Kempen ist der Vater einer inzwischen erwachsenen Tochter seit 44 Jahren aktiv. 15 Jahre war Lothar Messerschmidt zweiter Vorsitzender. Er war Ausbilder und technischer Leiter bei der DLRG. Seit 15 Jahren leitet er im Kempener Badezentrum "Aqua Sol" die Schwimmausbildung von Kindern. "Das Bad ist auf Initiative unseres ehemaligen Vorsitzenden, Prälat Ahlert aus Mülhausen, entstanden. Der Kaufhausbesitzer Helmut Horten hat damals 500 000 Mark für den Neubau gespendet", erzählt Messerschmidt. Er ist froh, dass beim Bau des "Aqua Sols" auch ein Schulungsraum für die DLRG mit gebaut wurde, den heute auch der SV Aegir und der Taucherclub nutzen.

Im 90. Jahr des Bestehens der DLRG-Ortsgruppe Kempen ist Lothar Messerschmidt für die kommenden vier Jahre als Vorsitzender wiedergewählt worden. Dieses Amt bekleidet er seit 2004. "Das soll nun meine letzte Amtszeit sein", kündigt der 72-Jährige an. Er will nicht erneut für den Vorsitz kandidieren. Mit der Entwicklung der DLRG-Ortsgruppe, die derzeit rund 370 Mitglieder hat, ist der Vorsitzende sehr zufrieden.

Lothar Messerschmidt übt noch eine weiteres, sehr zeitintensives Ehrenamt aus. Er ist zweiter Vorsitzender des 2010 gegründeten Vereins "Human-Transport" mit Sitz in Wassenach in der Eifel. Dieser Verein möchte die Situation für die Patienten in Krankenwagen verbessern. Eine Akademie wurde dazu am Nürburgring gegründet. Dort soll am 5. August bei einer großen Veranstaltung ein neuer Krankenwagen-Typ vorgestellt werden. In Fahrsicherheitszentren soll bundesweit eine Ausbildung auf den neuen Krankenwagen angeboten werden. Der Wagentyp selbst soll zertifiziert werden. Als Grafiker und Designer hat Messerschmidt eine Vielzahl von Unterlagen für den Verein entwickelt. Ein weiteres Hobby des Kempeners neben dem Schwimmsport ist seit Jahren der Tennissport. Beim TC Vorst ist der 72 Jahre alte Senior noch als Spieler in der Medenmannschaft aktiv.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie Menschen In Kempen - Lothar Messerschmidt: Vorsitzender der DLRG: Engagement als Lebensretter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.