| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Vorverkauf für "Paulus" in Anrath hat begonnen

Stadt Willich. Der "Paulus" erlebte 1842 beim Niederrheinischen Musikfest in Düsseldorf seine Uraufführung unter der Leitung des Komponisten und begründete dessen Ruhm. Bis heute gehört dieses Oratorium nach Worten der Bibel zu den beliebtesten Stücken der Chorliteratur. Der Einfluss von Bach und Händel ist nicht zu überhören und erfährt doch bei Mendelssohn eine entscheidende romantische Erweiterung. Das mit Holz- und Blechbläsern großbesetzte Orchester unterstreicht diesen Aspekt. Robert Schumann lobte sein unauslöschliches Kolorit in der Instrumentation und bewunderte Mendelssohns meisterliches Spielen mit allen Formen der Setzkunst. Er nannte den "Paulus" ein Juwel der Gegenwart.

Die Emmaus-Kantorei Willich und das Willicher MusikProjekt sind bei den Aufführungen in Willich-Anrath und Krefeld mit über hundert Sängerinnen und Sängern vertreten. Unter der Leitung von Kreiskantor Klaus-Peter Pfeifer musizieren sie gemeinsam mit der Düsseldorfer Camerata Louis Spohr und einem ausgezeichneten Solistenensemble.

Nach den erfolgreichen Aufführungen des "Messias" im letzten Jahr darf man gespannt auf den "Paulus" sein. Der "Paulus" ist am Freitag, 17. November, 20 Uhr in der Pfarrkirche St. Johannes Willich-Anrath zu hören, und am Sonntag, 19. November, 18 Uhr in der Friedenskirche Krefeld (Luisenplatz). Es singen Katharina Leyhe, Sopran, Esther Borghorst, Alt, Mark Heines, Tenor, und Gregor Finke, Bass.

Eintrittskarten gibt es zu 15/20/25 (ermäßigt 5) Euro. Karten ab sofort erhältlich im Ev. Gemeindebüro, Krusestraße 20, Willich, im Kath. Pfarrbüro in Anrath. Kartentelefon 02154-4996710.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Vorverkauf für "Paulus" in Anrath hat begonnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.