| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Weihnachtsgeschäft läuft noch eher schleppend

Stadt Willich. "Verhaltener bis mäßiger Beginn" - so äußerten sich einige Händler, befragt nach dem Betrieb in der vorigen Adventswoche. So auch Alfred Erren, der auf dem Markt 7 in Alt-Willich sein Schreib- und Spielwarengeschäft hat. Er sagte stellvertretend für viele andere: "Es läuft zwar gut an, aber noch nicht so, wie es eigentlich sein müsste."

Sehr zufrieden war eigentlich nur der Vorsitzende der Neersener Kaufmannschaft, Thomas Gartz. Er bezog dies allerdings mehr auf sein eigenes Fachgeschäft unter anderem mit Porzellan und Geschenkartikeln. Vor allem das hochwertige Porzellan und spezielle Weihnachtskugeln liefen, so Gartz, schon sehr gut.

"Ich hatte noch nicht die Zeit, mich bei den anderen Händlern zu erkundigen", gab unumwunden Rainer Höppner, Chef der Schiefbahner Werbegemeinschaft, zu. Der Inhaber des Damen-Mode-Geschäftes an der Hubertusstraße ist derzeit mit seinen Mitarbeiterinnen mit dem Räumungsverkauf beschäftigt. Denn im Januar wird er das neue Ladenlokal im Schiefbahner Zentrum an der Hochstraße 41 beziehen. Was ihn aber freut: dass der Werbering vor wenigen Tagen mit vielen Händlern und gemeinsam mit HPV-Solar die neue LED-Weihnachtsbeleuchtung auf dem vorderen Teilstück der Hochstraße in Schiefbahn installiert habe. Höppner weiter: "Und ich habe dazu schon viele sehr positive Stimmen gehört."

Viele Händler hoffen jetzt, dass Umsatz und Betrieb, je schneller es auf den Heiligabend zugeht, ansteigt. "Der Ansturm auf die Weihnachtsbäume wird an diesem Wochenende beginnen", glaubt der Anrather Landwirt Ludger Hügens. Bei ihm sind jede Menge Edelfichten als auch Nordmanntannen zu haben. Die Preise hätten sich gegenüber dem Vorjahr nicht verändert: Für Blaufichten zahle man je laufendem Meter 13 Euro, bei den Nordmanntannen seien dies 17 Euro.

(schö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Weihnachtsgeschäft läuft noch eher schleppend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.