| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Wieder Feuer in Hochhaus an der Goethestraße in Willich

Stadt Willich: Wieder Feuer in Hochhaus an der Goethestraße in Willich
Wegen mangelnden Brandschutzes ordnete die Stadt Willich im September eine Brandwache im Mehrfamilienhaus an der Goethestraße an. FOTO: Kaiser
Stadt Willich. Die Bewohner des Hochhauses Goethestraße 64 kommen nicht zur Ruhe: Am Mittwochabend, gegen 21.10 Uhr, kam es im Treppenhaus im zweiten Stockwerk zu einem Kabelbrand in der Decke, zu dem die Feuerwehr ausrückte. Ein Trupp unter Atemschutz ging mittels Wärmebildkamera vor, um den Brand zu lokalisieren. Eine Elektrofachfirma wurde hinzugerufen, um die beschädigte Stromleitung zu reparieren. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle an einen Verantwortlichen des Gebäudes übergeben.

Immer wieder sorgt das Haus für Schlagzeilen wegen Bränden und des schlechten Zustandes. Erst im September wurde bei einer Begehung festgestellt, dass der Brandschutz nicht gewährleistet war. Die Stadt Willich ordnete an, dass eine Brandwache gehalten werden musste. Am 7. Oktober waren dann aus Sicht der Stadt alle Mängel beseitigt, sodass die Brandwache nicht mehr vor Ort sein musste. Wie es jetzt zu einem Kabelbrand kommen konnte, wird geprüft, so Andrea Ritter von der Stadt, auf Nachfrage. Man werde dann entscheiden, ob die Stadt weitere Maßnahmen treffen werde.

Einfach so kann die Stadt nichts tun - auch wenn viele Bürger und Bewohner des Hauses dies meinen. Denn das Haus befindet sich in (häufig wechselndem) Privatbesitz und ist kein Hochhaus im rechtlichen Sinne - also ein Gebäude, bei denen der Fußboden des höchsten Aufenthaltsraumes mehr als 22 Meter über der Geländeoberfläche liegt. "Die hohen Gebäude hier in Willich haben eine Fußbodenhöhe des höchsten Aufenthaltsraumes von rund 19,50 bis 20 Meter über der Geländeoberfläche", so Ritter. Nur bei diesen hohen Gebäuden erfolgt alle fünf Jahre eine Brandschau durch den vorbeugenden Brandschutz des Kreises in Hinblick auf die Überprüfung der Feuerwehraufstellflächen und eventuell vorhandener Sicherheitstreppenräume. Die Mehrfamilienhäuser an der Goethestraße sind davon also nicht betroffen. Tätig werden könne die Stadt nur, so Ritter, wenn es Hinweise auf konkrete Gefahren gebe. Ob dies nun durch den Kabelbrand erneut der Fall sei, werde geprüft, so Andrea Ritter, die mit einem Ergebnis am heutigen Vormittag rechnet.

(msc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Wieder Feuer in Hochhaus an der Goethestraße in Willich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.