| 00.00 Uhr

Willich

Willich. Mit dem Schluff fuhren Arbeiter in die umliegenden Industrieorte, wie hier um 1905 aus St. Hubert nach Krefeld. 1933 wurde der Personenverkehr wegen Unrentabilität eingestellt und durch Busse der 1931 gegründeten Krefelder Verkehrs AG ersetzt, im September 1939 nach Kriegsbeginn aber wieder aufgenommen. 1951 war endgültig Schluss. Doch darf nicht vergessen werden, dass die Kempener Juden mit dem Schluff 1941 und 1942 ihren Weg in Ghettos und KZ vom Kempener Industriebahnhof aus antraten. Von dort ging es zum Südbahnhof Krefeld, 150 Meter weiter zu Fuß zum Hauptbahnhof und von ihm mit dem planmäßigen Personenzug in reservierten Waggons nach Düsseldorf. - Heute ist der Schluff ein beliebter Ausflugszug vom Krefelder Nordbahnhof zum Hülser Berg.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Willich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.