| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Ein Kalender für den guten Zweck

Willich - ein Lions-Club-Adventskalender 2017 für den guten Zweck
Peter Hasler (von links), Frank Leuchtges und Christof Grass von den Lions zeigen den neuen Adventskalender. FOTO: Kaiser
Stadt Willich. Gestern hat der Willicher Lions-Club seinen neuen Adventskalender vorgestellt. Er enthält Preise im Gesamtwert von 6300 Euro. Mit dem Erlös aus dem Verkauf will der Club Willicher Grundschulen unterstützen. Von Willi Schöfer

Er ist da: der neue Adventskalender des Willicher Lions-Club. Der mittlerweile 13. Kalender ist wieder zum Preis von fünf Euro zu haben. Gewinner wird es auf jeden Fall geben. Zum einen profitieren von dem Kauf einige Grundschulen in Willich, zum anderen kann der Käufer mit seiner Kalendernummer gewinnen - von einer Thai-Massage bis hin zu Barem.

Der Hauptpreis sind 500 Euro. Verantwortliche des Clubs haben gestern mit dem Präsidenten Frank Leuchtges bei Optik Grass in Anrath den "Adventskalender 2017" vorgestellt. Deshalb dort, weil Optiker Christof Grass offiziell der Kalender-Beauftragte der Lions ist und seit nunmehr zehn Jahren auf Sponsorensuche geht. "Diesmal haben 45 Sponsoren insgesamt 118 Preise zur Verfügung gestellt, in einem Gesamtwert von rund 6300 Euro", bilanziert Grass.

"Das Geld könnte auch Ihrem Kind zugutekommen", erinnert Frank Leuchtges daran, dass der Reinerlös, im vergangenen Jahr waren es rund 7000 Euro, wieder für das Projekt "Klasse 2000" gedacht ist. Dafür ist bei den Lions Dr. Adolf Franke zuständig: "Uns liegen wieder zahlreiche Anträge von Grundschulen vor, die zu den Themen Gesundheit, Suchtvorbeugung oder soziale Kompetenz spezielle Förderungen wünschen."

Dies sind vor allem neben der pädagogischen Fachliteratur externe Fachleute, die dann in den Klassen für die kindgerechte Aufarbeitung sorgen. So wird bald das Programm an Grundschulen in allen Stadtteilen fortgesetzt: beispielsweise in Wekeln, an der Astrid-Lindgren-Schule in Schiefbahn, der Gottfried-Kricker-Schule in Anrath und an der Neersener Vinhovenschule. Adolf Franke ist diesmal in dem neuesten Kalender auch anderweitig vertreten. Er hat im Herbst Schnappschüsse von seiner eigenen großen Parkanlage gemacht. Neben einer golden scheinenden Sumpfzypresse in der Mitte gibt die große Fotomontage auf der Vorderseite des Kalenders die Vielfalt der dort vorzufindenden Flora eindrucksvoll wieder.

Der Kalender ist erneut in einer Auflage von 2500 Exemplaren gedruckt. Die Gewinnnummer ist auf der Vorderseite unten eingedruckt. Bei den Gewinnen handelt es sich um Sach- und Geldpreise. Viele Einkaufs- und Verzehrgutscheine sind darunter.

Der Willicher Lions-Club hat derzeit 32 Mitglieder und ist ein reiner Herrenclub, gegründet hat er sich im April 1989. Zu den Mitgliedern gehören unter anderem Ärzte, Apotheker, Spediteure, Banker oder Steuerberater. Von der ersten Stunde an sind unter anderem Gerd Schulten, Jürgen Loechert, Werner Seelig und Klaus Adam dabei.

Der Willicher Club hat es sich zur Aufgabe gemacht, regional und weltweit Menschen in Not zu helfen. Beim letzten "Schwof auf dem Hof" bei Baumeister war ein Reinerlös von 6500 Euro für den Viersener Verein "Löwenkinder" erzielt worden. Die Hilfen sind vielfältig. Nicht nur ein Behinderten-Waisenhaus in Sri Lanka oder Straßenkinder in Mexiko werden gefördert. Regional setzt man sich ferner für Kindergärten ein oder arbeitet daran, Jugendliche zwischen zehn und 15 Jahren in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu stärken.

Und da der Lions-Club-Präsident Frank Leuchtges Augenoptiker und Hörgeräteakustiker ist, erinnert er noch daran, dass weiterhin alte Brillen für Kinder und Erwachsene bei den Optikern im Stadtgebiet abgegeben werden können. Außerdem denkt Frank Leuchtges derzeit darüber nach, ab dem nächsten Frühjahr auch Sammelstellen einzurichten, bei denen man ausrangierte Hörgeräte abgeben kann.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Willich - ein Lions-Club-Adventskalender 2017 für den guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.