| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Willich kritisiert Düsseldorfer Flughafen-Planung

Stadt Willich. Rat und Verwaltung kritisieren die Unterlagen des Planfeststellungsantrages (PFA) zur Kapazitätserweiterung des Flughafens Düsseldorf. Die Ratsmitglieder stimmten dem Verwaltungsvorschlag für eine kritische Stellungnahme zum Antrag zu. Sie sind in der Situation allerdings zwiegespalten. Christian Pakusch (CDU) sagte, dass der Flughafen Düsseldorf für die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt "immens wichtig" ist - die gute Anbindung habe die Entstehung der Gewerbegebiete gefördert.

In der Präambel zur Stellungnahme hatte die Verwaltung Ähnliches formuliert: "Die Stadt Willich erkennt uneingeschränkt die Bedeutung des Flughafens Düsseldorf (DUS) für das Wachstum und die wirtschaftliche Entwicklung der Region an."

Dennoch halten Politik und Verwaltung die vom Flughafen Düsseldorf vorgelegten Unterlagen für "derzeit nicht geeignet, die angestrebte Genehmigung zu erhalten", so die Verwaltung in der Ratsvorlage. Sie argumentiert, dass "nicht unerhebliche Plausibilitätsbedenken in Bezug auf das Datenerfassungssystem, die vorgelegten Lärmgutachten, den Nachtverkehr sowie die Potentialanalyse bestehen".

In der Ratssitzung hatten die Grünen noch einen Alternativ-Vorschlag für die Präambel vorgelegt und unter anderem vorgeschlagen die Worte "uneingeschränkt" und "für das Wachstum" im ersten Satz zu streichen. Das Abstimmungsergebnis dazu war denkbar knapp: SPD, Grüne und FDP - bis auf den FDP-Fraktionsvorsitzenden Hans Joachim Donath, der sich enthielt - stimmten für die Grünen-Formulierung, die CDU mit Bürgermeister Josef Heyes dagegen. Somit ergaben sich 23 Ja- und 23-Nein-Stimmen - was laut Gemeindeordnung die Ablehnung zur Folge hat. Danach stimmten aber alle Fraktionen doch für den Verwaltungsvorschlag.

(djm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Willich kritisiert Düsseldorfer Flughafen-Planung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.