| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Zeuge prügelt sich mit Dieb

Stadt Willich. Mit Gewalt ist es einem Dieb gelungen, sich der Festnahme durch einen Passanten zu entziehen. Der Mann versuchte, auf den Zeugen einzustechen, und flüchtete danach unerkannt. Seine Beute verlor er auf der Flucht.

Der Reihe nach: Am Donnerstag gegen 2.10 Uhr bemerkte ein Passant, dass ein Mann die Seitenscheibe eines "Am Park" abgestellten Autos einschlug und ins Fahrzeuginnere griff, berichtet die Polizei. Der 36-jährige Willicher rief dem Verdächtige zu, er solle dies unterlassen, worauf der Verdächtige mit seinem Fahrrad flüchten wollte. Der Willicher verfolgte den mutmaßlichen Dieb und stellte sich diesem in den Weg. Er hielt den Mann fest, worauf dieser stürzte. Während des sich anschließenden Gerangels versuchte der Tatverdächtige, mit einem Gegenstand auf den Zeugen einzustechen. Der Willicher konnte ausweichen und blieb unverletzt. Der Tatverdächtige fuhr mit seinem Fahrrad auf die Parkstraße in Richtung Esso-Tankstelle/St. Töniser Straße und verlor bei seiner Flucht die Tasche, die er zuvor aus dem Pkw gestohlen hatte. Der Zeuge informierte die Polizei und übergab die Tasche.

Der Verdächtige wird wie folgt beschrieben: Er war circa 40 bis 50 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß und hatte blonde kurze Haare mit Igelschnitt. Bekleidet war er mit einer beigen Daunenjacke, einer dunkelblauen Jeans und schwarzen knöchelhohen Schuhe an. Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 02162 377-0.

(msc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Zeuge prügelt sich mit Dieb


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.