| 00.00 Uhr

Willich
Zugleich Kosmopolit und Heimatfreund

Willich: Zugleich Kosmopolit und Heimatfreund
Im Krefelder Rathaus überreichte OB Gregor Kathstede das Bundesverdienstkreuz an Heinz Gommans (links mit seiner Frau Annemarie), der auch für sein langjähriges Engagement für Action Medeor ausgezeichnet wurde. FOTO: LOTHAR STRÜCKEN
Willich. Heinz Gommans, über viele Jahre an der Spitze von Action Medeor engagiert, erhielt gestern im Krefelder Rathaus das Bundesverdienstkreuz überreicht. Der Krefelder Banker wirkte auch für die Lebenshilfe und den Hülser Heimatverein. Von Jochen Lenzen

Sein ausgleichendes Wesens sei eine seiner hervorragendsten Eigenschaften, und Krefeld könne stolz sein, solch einen Vorzeigebürger mit Blick auf das Ganze zu haben, lobte Oberbürgermeister Gregor Kathstede gestern im großen Saal des Rathauses. Ohne zunächst die Namen zu nennen, berichtete der OB, dass im Jahr 2001 ein Vorstandsvorsitzender bei einer Institution in Tönisvorst angerufen und Interesse an dieser Einrichtung bekundet habe. Dann machte Kathstede klar: "Das war ein Glücksfall für Action Medeor, denn als das Medikamentenhilfswerk einen neuen Schatzmeister suchte, trug es dieses Amt dem besagten Anrufer, Heinz Gommans, dem Vorstandsvorsitzenden der Volksbank Krefeld, an, der auch prompt zusagte." Gestern überreichte Kathstede ihm das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

"Mit großer Sach- und Fachkompetenz haben Sie das Ehrenamt des Schatzmeisters bis 2007 ausgefüllt, ein Jahr später auch die Aufgaben als Vorstandsvorsitzender übernommen und von 2008 bis 2014 als Präsident fungiert", blickte der Oberbürgermeister auf sein Engagement für das Medikamentenhilfswerk in Vorst zurück. Dabei hat Gommans das Hilfswerk erfolgreich umstrukturiert, die Projektarbeit erweitert, die pharmazeutische Fachberatung erweitert und die Medikamentenproduktion auch vor Ort in Tansania aufgebaut. Darüber hinaus schuf der heute 69-Jährige die finanzielle Grundlage für die 2001 gegründete "Action-Medeor-Stiftung", der er von 2007 bis 2014 vorstand.

"Als Kosmopolit und Hülser haben Sie aber auch in Krefeld Gutes getan", verwies Kathstede auf Gommans ehrenamtliche Arbeit im Verein Lebenshilfe, im Kirchenvorstand von St. Cyriakus und als Geschäftsführer des Hülser Heimatverein. 1999 hatte Gommans das Kuratorium des Vereins Lebenshilfe mitgegründet und sich als Vorsitzender seit 2005 auch dort um die finanzielle Stabilität verdient gemacht. Mit seiner Hilfe hat sich das Stiftungsvermögen von 150 000 auf jetzt mehr als 800 000 Euro erhöht, sagte Thomas Delschen, Vorsitzender der Lebenshilfe, der Gommans ebenso herzlich dankte, wie zuvor Sparkassen-Vorstand Siegfried Thomaßen, als Präsident heute Nachfolger von Gommans bei "Action Medeor".

"Als Banker habe ich gelernt, dass man nur mit einem guten Team etwas bewegen kann. Das habe sich auf meine Ehrenämter übertragen", sagte Heinz Gommans und wies auf den Rückhalt durch seine große Familie und seine Frau hin: "Ihr gebührt mindestens die Hälfte der Auszeichnung."

"Wir freuen uns sehr, dass Heinz Gommans das Bundesverdienstkreuz erhält", sagt Bernd Pastors, Vorstandssprecher von Action Medeor. Heinz Gommans setzte sich in seiner 13-jährigen Tätigkeit als Schatzmeister, Vorstandsvorsitzender und seit 2008 als Präsident von Action Medeor für die Weiterentwicklung und Neuausrichtung von Action Medeor ein. "Durch sein Engagement hat er Action Medeor bei ihrer Weiterentwicklung maßgeblich unterstützt", so Pastors. Während seiner Tätigkeit wurde die Projektarbeit ausgebaut, die Not- und Katastrophenhilfe, die pharmazeutische Fachberatung und die Begleitung lokaler Medikamentenproduktionsstätten in Afrika.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Willich: Zugleich Kosmopolit und Heimatfreund


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.